Sie sind hier: Region >

Sportunterricht mal ganz anders: Das THG zu Gast bei CATO



Wolfenbüttel

Sportunterricht mal ganz anders: Das THG zu Gast bei CATO


Schülerinnen und Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums probierten neue Fitness-Übungen aus. Foto: THG
Schülerinnen und Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums probierten neue Fitness-Übungen aus. Foto: THG Foto: privat

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Jumping Fitness und Functional Training standen an Stelle von normalem Schulsport auf dem Stundenplan als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b des THG zusammen mit ihrem Klassenlehrer Dr. Dirk Hahn und ihrem Sportlehrer Christian Bilges das Cato betraten.



Die meisten hatten von diesen modernen Trainingsmethoden noch nie etwas gehört, konnten jedoch schon kurze Zeit später durch die professionelle und motivierende Anleitung der beiden Fitnesstrainer Carsten Müller und David Ryborz voll durchstarten. Jumping Fitness findet auf kleinen Trampolinen statt. Durch die springend ausgeführten, dynamischen Übungen ist eine viel größere Anzahl an Muskeln aktiv als bei den meisten anderen Ausdauersportarten. Dabei werden insbesondere Bauch, Beine, Po und Rücken gestärkt und durch die Federung des Trampolins gleichzeitig stark geschont. Zusätzlich motiviert durch gute Musik zogen alle die Übungen trotz steigendem Schwierigkeitsgrad bis zum Ende durch.

Beim Functional Training geht es ebenfalls nicht um einzelne Muskelgruppen, sondern um die Stabilisierung und Gesunderhaltung des gesamten Bewegungsapparates, wodurch das Verletzungsrisiko verringert und die Leistungsfähigkeit gesteigert wird. Am Functional Tower wurden die Schülerinnen und Schüler in verschiedene Übungen eingewiesen, die aufgrund ihrer Vielfältigkeit den gesamten Körper in das Training mit einbanden und die im Anschluss im Zirkel durchlaufen wurden.

Ziemlich geschafft aber total begeistert war das Urteil der Klasse im Anschluss einstimmig: Das möchten wir wieder machen!


zur Startseite