whatshotTopStory

Stadt hebt Grundsteuer zum kommenden Jahr an

von Anke Donner


Der Rat der Stadt hat am Mittwochabend die Erhöhung der Grundsteuer B beschlossen. Symbolfoto: Marc Angerstein
Der Rat der Stadt hat am Mittwochabend die Erhöhung der Grundsteuer B beschlossen. Symbolfoto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

20.10.2016

Wolfenbüttel. Der Rat der Stadt hat am Mittwoch die Anhebung Grund- und Gewerbesteuer in Wolfenbüttel entschieden. Damit müssen Eigenheimbesitzer nun ab dem kommenden Jahr tiefer in die Tasche greifen.



Einstimmig entschied der Rat die Erhöhung der Grundsteuer B von bisher 440 Prozent auf 460 Prozent für Grundbesitzer. Durch die Erhöhung, die am 1. Januar in Kraft treten soll, erwartet die Stadt Wolfenbüttel 9,75 Millionen Euro Steuereinnahmen. Das würde ein Plus von rund 400.000 in der Städtische Haushaltskasse bedeuten. Trotz der Erhöhung auf 460 Prozent bleibe der Hebesatz in der Stadt noch unter dem Landesdurchschnitt, der derzeit bei 464 Prozent liegt. Mit der Erhöhung zum Jahresbeginn 2017 setzt die Stadt Wolfenbüttel die 2015 beschlossene stufenweise Erhöhung des Steuerhebesatzes fort. Bereits zum 1. Januar 2015 wurde die Grundsteuer B von 430 auf 440 Prozent angehoben.

Die Hebesätze für die Gewerbesteuer (430), sowie für die Grundsteuer A für die Betriebe der Land- und Forstwirtschaft (350 )sollen unverändert bleiben.


zur Startseite