Sie sind hier: Region >

Stadt Peine veranstaltet digitalen Zukunftstag



Peine

Stadt Peine veranstaltet digitalen Zukunftstag

Die Schüler können so Einblicke in die Arbeit der Verwaltung bekommen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Peine. Am Donnerstag, 22. April, findet der diesjährige Zukunftstag für Mädchen und Jungen statt. Aktuell sind Präsenzveranstaltungen in Betrieben und Einrichtungen untersagt, um eine mögliche Ausbreitung des Infektionsgeschehens zu vermeiden. Aufgrund der gegenwärtigen Situation um die COVID-19- Pandemie findet der niedersächsische Zukunftstag in diesem Jahr daher ausschließlich in digitaler Form statt. Auch die Stadt Peine bietet in diesem Jahr den Zukunftstag im Rahmen einer digitalen Veranstaltung an. Dies teilt die Stadt Peine mit.



Der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne habe deshalb Unternehmen und Institutionen sowie Betriebe und auch Verwaltungen dazu aufgerufen, für die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr digitale Angebote und Aktionen zur Berufsorientierung zu entwickeln.

Das Ziel der digitalen Veranstaltung sei – wie auch bei einer Präsenzveranstaltung – den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, einen Einblick in den Arbeitsalltag einer oder eines Verwaltungsmitarbeitenden zu bekommen. Die Schülerinnen und Schüler erwarte unter anderem neben der digitalen Vorstellung aller Ämter und zahlreichen Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadt Peine auch ein virtueller Rundgang durch das Rathaus.

Es bestehe die Möglichkeit sich für den digitalen Zukunftstag bei der Stadt Peine anzumelden. Anmeldungen zum digitalen Zukunftstag seien bis zum 2. April per E-Mail an diana.eifert@stadt-peine.de möglich.


zur Startseite