Sie sind hier: Region >

Stadt teilt mit: Zahl der Bestattungen ging leicht zurück



Wolfenbüttel

Stadt teilt mit: Zahl der Bestattungen ging leicht zurück

von Jonas Walter


Laut Verwaltungsbericht der Stadt gab es im vergangenen Jahr weniger Bestattungen. Symbolfoto: Anke Donner
Laut Verwaltungsbericht der Stadt gab es im vergangenen Jahr weniger Bestattungen. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Wie die Stadt in ihrem aktuellen Verwaltungsbericht mitteilt, hat es in der Lessingstadt im vergangenen Jahr 497 Sterbefälle gegeben. Das sind 19 weniger als im Vorjahr. Darin enthalten sind 60 anonyme Erd- und 207 anonyme Urnenbestattungen enthalten.



Insgesamt habe es von Anfang November 2016 bis Ende Oktober 2017 159 Erdbestattungen und 338 Urnenbestattungen gegeben. Im Vorjahr waren es jeweils 178 beziehungsweise 338.

Grabpflege


Im Rahmen der Grabpflege wurden für rund 1.900 Grabstellen die Pflegearbeiten, welche das Gießen, den Schnitt und die Reinigung beinhalten, in gewünschtem Umfang durchgeführt. Insgesamt wurden zirka 2.500 Grabstellen mit Blumen- und Winterschmuck versehen sowie Grabneugestaltungen ausgeführt.


25.000 Frühlingsblumen, 26.000 Sommerblumen und 3.500 Ericen wurden auf die Gräber gepflanzt. Bei Neu- und Umgestaltungen wurden rund 180 Ziergehölze und 740 Quadratmeter Bodendecker gepflanzt.

Unterhaltung der Gräber


Darüber hinaus wurden im Berichtszeitraum 112 Reihengräber eingeebnet und 268 Wahlgrabstellen abgeräumt und zur späteren Wiederbelegung hergerichtet. 76 Reihengrabstellen mit Dauerbepflanzung wurden endgültig mit Bodendeckern bepflanzt.


zur Startseite