whatshotTopStory

Stadt will künftig weniger Sportler ehren

von Frederick Becker


Die Stadt möchte an der Sportlerehrung etwas ändern. Symbolfoto: Frederick Becker
Die Stadt möchte an der Sportlerehrung etwas ändern. Symbolfoto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

19.11.2017

Peine. Die Verwaltung will der alljährlichen Sportlerehrung in ihrer derzeitigen Form ein Ende setzen. Künftig soll es nur noch drei Ehrungen geben und die Ehrung soll wieder Teil des Neujahrsempfangs werden.


Zur Begründung meint die Stadt: "Die Ehrung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler wird jährlich im Rahmen einer eigenen Veranstaltung vorgenommen. Die Erfahrungen in den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass in einzelnen Kategorien immer weniger beziehungsweise gar keine Ehrungsvorschläge durch die Sportvereine eingereicht wurden". Damit die Ehrung eine besondere Würdigung des erreichten sportlichen Erfolges erhalte, habe die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Peiner Sportvereine Änderungen erarbeitet.

Künftig soll es nur noch drei Ehrungen geben:

  • Sportlerin, Sportler oder Mannschaft des Jahres im Erwachsenenbereich

  • Sportlerin, Sportler oder Mannschaft des Jahres im Jugendbereich

  • Sportlerin, Sportler oder Mannschaft mit Beeinträchtigung


Gleichzeitig soll die Sportlerehrung wieder im Rahmen des Neujahrsempfanges vorgenommen werden. Die Änderung der Richtlinien seiim Rahmen der Vertreterversammlung der Peiner Sportvereine am 6. November vorgestellt worden und habe die Zustimmung der Vorsitzenden der Sportvereine erhalten.


zur Startseite