Braunschweig

Stadtbibliothek: "Fantastische Enten" in ihrer ganzen Pracht

von Christina Balder



Artikel teilen per:

07.08.2014


Braunschweig. Ente, Ente, Ente, Ente... Die Stadtbibliothek ist voll von ihnen. Prächtig gefiederte, solche mit katastrophaler Aerodynamik, einige mit aufwändigem Make-Up oder klaren sportlichen Statements - die geschmückten Teilnehmer des Entenrennens von 2012 haben vor dem Start auf der Oker Modell gestanden. Die Fotos von Karl-Christian Amme sind nun in der Stadtbibliothek ausgestellt. 



Schon zum dritten Mal findet die Präsentation der Renn-Enten in der Stadtbibliothek statt. Marion Thomsen von der Braunschweigischen Landessparkasse, die das Rennen unterstützt, erklärt, woher die Idee zu der Ausstellung kam: "Die Enten werden in Kindertagesstätten vor dem Rennen individuell geschmückt, damit man sie auf der Oker leicht erkennt. "Die fanden wir so klasse, dass wir dachten, es sei doch schade, wenn sie nach dem Rennen einfach weg sind", sagt Thomsen. Karl-Christian Amme fotografierte sie also vorher.



Auch beim Rennen 2012 hat er das gemacht. Pünktlich kurz vor dem nächsten Entenrennen am 21. September sind nun die Stars der vergangenen Saison ausgestellt. 150 Bilder sind es, die dort noch bis zum 26. September  zu sehen sind.

Zur Ausstellungseröffnung kamen rund 50 Kinder der Kitas Arche Noah, Hollerbuch und Schwedenheim und geleiteten die Enten in die Ausstellungszeit. Alle Kinder, die beim letzten Entenrennen einen Gummivogel gestaltet haben und ein Foto von ihrer Ente in der Ausstellung entdecken, dürfen das Foto sofort mitnehmen.



Das nächste Entenrennen findet am 21. September 2014 ab 14.00 Uhr im Bürgerpark statt.


zur Startseite