whatshotTopStory

Stadtbus Goslar investiert in Boardcomputer und Haltestellen

von Alexander Panknin


Foto: Anke Donner
Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

27.02.2018

Goslar. Erst Anfang diesen Monats gab es bereits gute Nachrichten für die Stadtbus Goslar GmbH. Da kein anderer Betrieb einen Antrag gestellt hat, bekam das hiesige Unternehmen den Zuschlag für einen weiteren 10-Jahres-Beförderungsvertrag. In einer weiteren Runde geht es nun um den Investitionsplan für das Jahr 2018, denn die Busflotte muss aufgestockt werden.



Gemäß des Gesellschaftsvertrages der Stadtbus Goslar GmbH muss die Geschäftsführung vor Beginn des Geschäftsjahres einen Wirtschaftsplan aufstellen und ihn unverzüglich dem Aufsichtsrat zur Billigung zuleiten. Der Aufsichtsrat der Stadtbus Goslar GmbH hat in seiner Sitzung am 30.Januar dem Wirtschaftsplan 2018 sowie dem Investitionsplan 2018 zugestimmt.

Aus einer Mitteilung an die Stadt geht hervor, dass das Unternehmen insgesamt mit knapp 600.000 Euro Investitionsvolumen rechnet. Den größten Part nehmen dabei ein neuer Linienbus für 213.000 Euro und die Beschaffung von neuen Boardcomputern ein, letztere schlagen zuzüglich der Beratungskosten mit rund 300.000 Euro zu Buche. Weiterhin sollenacht Fahrgastunterständen errichtet werden.

Lesen Sie auch


https://regionalgoslar.de/direktvergabe-moeglich-stadtbus-bleibt-stadtbus/


zur Startseite