whatshotTopStory

Stadtgeburtstag: Sicherheitskonzept entwickelt


Wo findet man was? Grafik: WMG
Wo findet man was? Grafik: WMG Foto: privat

Artikel teilen per:

21.06.2018

Wolfsburg. Vom 29. Juni bis 1. Juli findet das von der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg organisierte Festwochenende zum 80. Stadtgeburtstag statt. Damit alle Geburtstagsgäste einen entspannten Aufenthalt in der Innenstadt haben, hat die WMG mit der Stadt und der Polizei ein Sicherheitskonzept erarbeitet.


Die Fußgängerzone verwandelt sich zwischen Hollerplatz und Kleiststraße/Rothenfelder Straße in eine bunte Festmeile. WMG, Stadt Wolfsburg und Polizei haben gemeinsam für das Wochenende ein Sicherheitskonzept erarbeitet, das allen Geburtstagsgästen einen entspannten Besuch der Innenstadt ermöglicht.

Für telefonische Auskünfte steht am gesamten Veranstaltungswochenende eine Informations-Hotline unter 05361/89994-33 zur Verfügung. Eine genaue Übersicht der Festmeile bietet das Programmheft, das an vielen Stellen – unter anderem beim T1 Bulli der WMG bei der Pestalozziallee in Nähe der Sparkasse – ausliegt und unter anderem als digitale Fassung unter www.diezukunftwird80.de abrufbar ist.

Im Rathaus A ist in Notfällen der Malteser Hilfsdienst zu finden. Aus Sicherheitsgründen sind auf dem Festgelände Glasflaschen, Waffen aller Art, Fackeln sowie pyrotechnische Gegenstände verboten.

Nur wenige Straßensperrungen nötig


Dadurch, dass das Stadtfest nahezu ausschließlich in der Fußgängerzone stattfindet, sind nur wenige Straßensperren not- wendig. Diese befinden sich auf der Pestalozziallee in Höhe Rathaus und in Höhe der Sparkasse. Nicht befahrbar ist zudem die Rathausstraße zwischen Kunstmuseum und Pestalozziallee, sowie die Kaufhofpassage von der Schillerstraße kommend in Richtung Porschestraße. Die Zufahrt zum Parkhaus City-Galerie ist befahrbar.

Straßensperren in Form von Großfahrzeugen und Big Packs schützen zudem die Einfahrtswege in die Porschestraße. Zudem sind einzelne Kontrollpunkte der Polizei vorgesehen. Abeine Stunde vor Veranstaltungsbeginn ist das Befahren der Festmeile durch Fahrzeuge (betrifft auch Lieferverkehr) untersagt. Diese Regelung gilt an allen drei Veranstaltungstagen und bis zum Ende des jeweiligen Programms.

ÖPNV wird empfohlen


Auf Grund des erwarteten Besucheraufkommens wird empfohlen, auf den öffentlichen Nahverkehr zurückzugreifen. Wer mit dem eigenen Fahrzeug anreisen möchte kann die öffentlichen Parkhäuser im Innenstadtbereich sowie die umliegenden Parkplätze – zum Beispiel im Allerpark – nutzen.

Am Sonntag, 1. Juli, findet im Zusammenhang mit dem Festwochenende ein Verkaufsoffener Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr statt. Für zusätzlichen Komfort während des Einkaufens steht erneut ein kostenfreier Rikscha Shuttle-Service der WMG bereit. Die Rikschas werden von 13 bis 18 Uhr zwischen den designer outlets Wolfsburg und der Pestalozziallee unterwegs sein. Alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer können sich kostenfrei zwischen den Endpunkten hin und her fahren lassen, aber auch an jedem beliebigen Punkt der Route aussteigen.

Viele Gäste erwartet


„Zum 80. Stadtgeburtstag erwarten wir nicht nur Wolfsburgerinnen und Wolfsburger, sondern auch viele auswärtige Gäste in der Fußgängerzone. Eine einfache und unkomplizierte Anfahrt sowie möglichst wenig Einschränkungen für die Anwohner sind uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten, dass alle Geburtstagsgäste das Festwochenende entspannt genießen können und wünschen viel Spaß“, betonen Jens Hofschröer und Dennis Weilmann, Geschäftsführer der WMG.

Öffnungszeiten:
Freitag, 29. Juni:
Festmeile 16bis 20. Uhr, Bühnenprogramm: 18bis 23 Uhr
Samstag, 30. Juni:
Festmeile 10bis 20 Uhr, Bühnenprogramm 11 bis 22.30 Uhr
Sonntag,1. Juli:
Ökumenischer Gottesdienst 10bis 11 Uhr, Bürgerfrühstück 11bis 13 Uhr
Festmeile 11bis zirka 18 Uhr, Bühnenprogramm 11bis 16 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag 13bis 18 Uhr


zur Startseite