Wolfenbüttel

Stadtjugendring wählte neuen Vorstand


Logo: Stadtjugendring Wolfenbüttel
Logo: Stadtjugendring Wolfenbüttel Foto: Privat

Artikel teilen per:

21.03.2016




Wolfenbüttel. Die Mitglieder des Stadtjugendrings Wolfenbüttel (SJR) trafen sich kürzlich im Gebäude der Ski- und Kanusportgruppe des Gymnasiums im Schloss zur zweiten Jahreshauptversammlung nach der Wiederbelebung des Vereins Ende 2014.

Insgesamt sieben Mitgliedsverbände waren bei der Jahreshauptversammlung mit dabei, die THW-Jugend, Jugendfeuerwehr, Evangelische Jugend, Musicalgruppe St. Thomas, Jugendrotkreuz, die Ski- und Kanusportgruppe des Gymnasium im Schloss und das Jugendparlament. Außerdem waren die Vorsitzende des Kreisjugendringes Ulrike Bracke, der Stadtjugendpfleger Stephan Fabriczek und Kreisjugendpfleger Carten Ziebarth als beratende Mitglieder anwesend. Begonnen wurde nach der Begrüßung mit dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes. Die erste Vorsitzende Sylvia Matysik berichtet von einem Jahr voller Aktionen und spannender Prozesse. Besonders hervor hebt sie die Beteiligung vieler Mitglieder des Stadtjugendrings WF beim Summertime Festival 2015 der Stadtjugendpflege Wolfenbüttel und den Workshop zur Einrichtung eines Jugendcafés in Wolfenbüttel, woraus unter anderem der auch sehr erfolgreiche Roadtrip durch Wolfenbütteler Leerstände entstanden ist. Auch an diesem Prozess ist der Vorstand des SJR-WF aktiv mitbeteiligt. Darüber hinaus fand in Kooperation mit dem Kreisjugendring Wolfenbüttel e.V. im November 2015 die gemeinsame "Party der Ehrenamtlichen" im Jugendfreizeitzentrum statt.

Einen Großteil der Versammlungszeit nahm die Beratung über die neue Satzung des Vereins in Anspruch. Kassenwart Frank Patzelt hatte zusammen mit dem Vorstand in einem zeitaufwendigen Prozess eine neue Satzung formuliert und diese der Versammlung zur Abstimmung vorgelegt. Diese wurde mit einigen kleinen Ergänzungen einstimmig angenommen und tritt, sobald sie ins Vereinsregister eingetragen wurde in Kraft. Diese neue und moderne Satzung gibt dem Verein die Möglichkeit, zukunftsorientiert und im Sinne der Mitgliedsvereine- und verbände zu arbeiten.

Noch einen wichtigen Tagesordnungspunkt stellt die Neuwahl des Vorstandes dar. Der Vorstand hatte seine erste Amtszeit hinter sich und musste sich neu aufstellen. Sowohl die erste Vorsitzende Matysik als auch Kassenwart Patzelt standen erneut zur Wahl. Für den zweiten Vorsitz wurde der ehemalige JuPa Vorsitzende Leon Kreinacke vorgeschlagen. Als Beisitzende wurde Inga Schmidt (Kinderschutzbund Wolfenbüttel e.V.) zur Wiederwahl und Kai Baltzer von der Musicalgruppe St. Thomas zur Neuwahl vorgeschlagen. Der gesamte Vorstand wurde in Blockwahl bei zwei Enthaltungen einstimmig gewählt. Für die kommenden zwei Jahre wird der Vorstand in dieser Konstellation die Geschäfte des SJR führen.


zur Startseite