Stadtorchester Peine spielt für Kinder- und Jugendhospizarbeit

13. März 2019
Das Stadtorchester Peine spielt für die Kinderhospizarbeit in Peine. Foto: Stadtorchester Peine
Peine. Ein Benefizkonzert des Stadtorchester Peine findet am Sonntag, 7. April für die ambulante Kinderhospizarbeit der Hospizbewegung Peine e.V. ab 16 Uhr in der St.-Jakobi-Kirche Peine statt. Dies teilt das Stadtorchester Peine in einer Pressemitteilung mit.

Die Hospizbewegung Peine e.V. bietet seit Februar 2016 im Landkreis Peine ein Unterstützungsangebot für betroffene Familien in Kooperation mit der Ambulanten Kinderhospizarbeit Süd-Ost-Niedersachsen (SONne) an. Qualifizierte Ehrenamtliche schenken Familien mit lebenszeitverkürzend erkrankten Kindern Zeit und Zuwendung, zuverlässig über einen längeren Zeitraum. Sie unterstützen bei der Bewältigung des Alltags, je nach Wunsch sind sie für das erkrankte Kind da oder verbringen Zeit mit den Geschwisterkindern. Die Begleitung ist für die Familien kostenfrei.

Der musikalische Leiter Michael Tewes wird das Orchester durch das neue Sommerprogramm dirigieren, viele Titel werden erstmals auf der Bühne von den Musikerinnen und Musikern aufgeführt. Unterstützung erhält Tewes dabei von Jörg Boddeutsch und Stefan Lages, die ebenfalls den Taktstock schwingen werden.
Erstmals werden bei diesem Konzert die vier neuen Kesselpauken des Stadtorchesters zu hören sein, die Anfang des Jahres angeschafft wurden. Dank großzügiger Spenden sei den Schlagzeugern des Orchesters ein langersehnter Wunsch erfüllt worden. Sie werden nun ihr Können auf den neuen Instrumenten in der St.-Jakobi-Kirche präsentieren. Zu hören sein werden die Kesselpauken vor allem bei den Titeln „About Reynard The Fox“ und „Devil’s Tower“, mit denen das Stadtorchester auch beim Wertungsmusizieren im Rahmen des Deutschen Musikfestes in Osnabrück antreten werde. Konzertkarten sind im Vorverkauf und direkt vor dem Konzert ab 15:30 Uhr zum Preis von 10 Euro erhältlich.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen