Sie sind hier: Region >

Stadtradeln Wolfenbüttel 2021: THG gelingt der Hattrick



Wolfenbüttel

Stadtradeln 2021: THG gelingt der Hattrick

Insgesamt erradelten 1.708 Bürgerinnen und Bürger in 119 Teams 311.234 Kilometer und sparten somit 45.752 Kilogramm CO2 ein.

Die Sieger des Stadtradelns 2021 werden geehrt.
Die Sieger des Stadtradelns 2021 werden geehrt. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Im Mai hieß es beim Stadtradeln ordentlich in die Pedale treten, Kilometer sammeln und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Vom 9. bis zum 29. Mai 2021 erradelten 1.708 Bürgerinnen und Bürger der fahrradfreundlichen Kommune Wolfenbüttel in 119 Teams 311.234 Kilometer und sparten somit 45.752 Kilogramm CO2 ein. Das berichtet die Stadt Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung.



„Ein erfreuliches Ergebnis und eine deutliche Steigerung zum Vorjahr“, wie Stadtbaurat Ivica Lukanic als zuständiger Dezernent bei der Siegerehrung feststellte. 2020 legten 942 Teilnehmer 197.114 Kilometer zurück.

Wanderpokal bleibt beim THG


Das Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) schaffte es das dritte Jahr in Folge den Sieg zu erringen und so den größten Beitrag zum Klimaschutz zu liefern. Mit 47.911 Kilometern sind sie das Team mit den meisten Kilometern, sodass der Wanderpokal nach der Siegerehrung am 16. Juli nun einen festen Platz im THG finden wird.


Die besten drei Einzelpersonen sind in diesem Jahr Inga Borchers (2.568,6 Kilometer) vor Oliver Zombik (2.191 Kilometer) und Karl-Heinz Genther (1.800,1 Kilometer). Auch in diesem Jahr wurde wieder in verschiedenen Kategorien um die meisten Kilometer pro Kopf gestrampelt. Die Gewinner:

Kindergärten und Kitas
Villa Hoppetosse – neun Personen radelten 1.368,8 Kilometer, also 152,1 Kilometer pro Kopf.



Grundschulen
Grundschule Geitelplatz – zwölf Personen radelten 1.489,3 Kilometer, also 148,9 Kilometer pro Kopf.

Weiterführende Schulen
Gymnasium im Schloss – 232 Personen radelten 39.774 Kilometer, also 171 Kilometer pro Kopf.

Hochschule/Volkshochschule/Berufsbildende Schule
TU Braunschweig – 13 Personen radelten 3.692,9 Kilometer, also 335,7 Kilometer pro Kopf.

Radsport
Team Südhang – zwei Personen radelten 950,9 Kilometer, also 475,5 Kilometer pro Kopf.

Vereine/Verbände/Familien/religiöse Gemeinschaften/Parteien
Team Kilometerhaie – zwei Personen radelten 2.472,8 Kilometer, also 1.236,4 Kilometer pro Kopf.

Unternehmen/Betriebe/Ämter/Verwaltungen/Gesundheitswesen
MyBikes – 4 Personen radelten 1.648,1 Kilometer, also 412 Kilometer pro Kopf.

Wolfenbüttel-Gutscheine verlost


Alle Teilnehmer landeten schließlich noch in drei nach Kilometerleistung aufgeteilten Lostöpfen. Wer mindestens 50 Kilometer geradelt ist, konnte einen von zwei Wolfenbüttel-Gutscheinen im Wert von 125 Euro gewinnen. Hier war das Glück Arne Winkler und Jasmin Strutz hold. Aus dem Topf für jeweils einen von zwei Wolfenbüttel-Gutscheinen im Wert von 250 Euro für mindestens 100 Kilometer wurden Simone Hüger und Christina Curland. Über einen Wolfenbüttel-Gutschein in Höhe von 500 Euro freute sich Wiebke Grefenstette (Topf mindestens 150 Kilometer).

„Das diesjährige Ergebnis zeigt, Fahrradfahren macht Spaß, fördert die Gesundheit und vor allem ist Radfahren aktiver Klimaschutz. Ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit laden die kommenden Sommermonate für weitere erlebnisreiche Fahrradtouren ein“, so Lukanic.


zur Startseite