Sie sind hier: Region >

Stadtrat berät über Ganztagsbetreuung an den Grundschulen



Gifhorn

Stadtrat berät über Ganztagsbetreuung an den Grundschulen

von Eva Sorembik


Rathaus Wittingen. Foto: Eva Sorembik
Rathaus Wittingen. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Wittingen. Um allen Grundschülern ein attraktives Ganztagsangebot zu bieten, soll ab kommenden Schuljahr 2017/2018 auch in den Grundschulen Knesebeck und Radenbeck ein eigenes Ganztagsangebot geschaffen werden. Eine entsprechende Beschlussvorlage steht am Montag in der Stadtratssitzung auf der Tagesordnung.



Bislang gibt es nur an der Grundschule Wittingen ein Ganztagesangebot für die Schüler. Ab kommenden Schuljahr soll das Angebot auch auf die Grundschulen in Knesebeck und Radenbeck ausgeweitet werden. Beide Schulen sollen künftig ein eigenes attraktives Angebot vorhalten, um allen Grundschülern die Möglichkeit zu geben, ortsnah ein schulisches Ganztagsangebot an ihren Schulstandorten wahrnehmen zu können, so die Ziele der Verwaltung.

Darüber hinaus soll zur Absicherung der Betreuung in den Ferien und gegebenenfallsnotwendiger Randzeiten ein verbindliches und gesichertes Ganztagsferienprogramm an den Grundschulstandorten Wittingen und Knesebeck durch die Jugendförderung der Stadt Wittingen installiert werden. Hierzu sollen der Jugendförderung zusätzliche finanzielle Mittel bereitgestellt werden. Das Betreuungskonzept soll spätestens zu den Herbstferien des Schuljahres 2017/2018 umgesetzt werden.

Bei der Vorberatung im Schulausschuss wurde der Antrag einstimmig empfohlen. Nun muss nur noch der Stadtrat grünes Licht für die Umsetzung geben.


zur Startseite