whatshotTopStory

Städtische Förderung für den Frühlingslauf?

von Alexander Dontscheff


Beim Frühlingslauf sollen möglichst viele Grundschüler teilnehmen. Foto: Archiv/Jan Borner
Beim Frühlingslauf sollen möglichst viele Grundschüler teilnehmen. Foto: Archiv/Jan Borner Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:

03.04.2018

Wolfenbüttel. Der Wolfenbütteler Schwimmverein (WSV) plant, am 18. April im Seeliger Park den jährlichen „Frühlingslauf“ für alle Wolfenbütteler Grundschulen durchzuführen. Die Stadt soll dabei finanzielle Unterstützung leisten. Mit einem entsprechenden Antrag beschäftigt sich der Ausschuss für Sport und Freizeit in seiner Sitzung am kommenden Montag


"Um dem Verein Planungssicherheit zu geben, empfiehlt die Verwaltung die Bezuschussung der den Grundschulkindern dienenden Veranstaltung gemäßParagraph 6 der Richtlinien zur Förderung des Sports in der Stadt Wolfenbüttel mit einem Zuschuss von 30 Prozent der Gesamtveranstaltungskosten abzüglich der generierten Einnahmen durch Startgelder", heißt es in der Beschlussvorlage. Eine Auszahlung erfolgenach Vorlage der Gesamtkostennachweise mit Darstellung der Gewinn- und Verlustrechnung.

Bei der Laufveranstaltung werde mit einer Teilnehmerzahl von etwa 800 Schülerinnen und Schülern gerechnet. Die geplanten Gesamtkosten der Veranstaltung beliefen sich auf 3.750 Euro. Durch die Erhebung einer geringen Startergebühr (2Euro pro Schüler) werde der Verein die Veranstaltungskosten entsprechend minimieren können. Dieses Vorgehensei dem Verein bereits vor zwei Jahren vorgeschlagen worden, um sowohl die Veranstaltungskosten als auch das Risiko der teilweise kurzfristigen Absagen ganzer Klassenstufen zu minimieren.


zur Startseite