Sie sind hier: Region >

Stars@ndr2: Rund 10.000 Parkplätze müssen geschaffen werden



Wolfenbüttel

Stars@ndr2: Rund 10.000 Parkplätze müssen geschaffen werden

von Anke Donner


Für das Musik-Event "Stars@ndr2" werden müssen rund 10.000 Parkplätze geschaffen werden. Symbolfoto: Werner Heise
Für das Musik-Event "Stars@ndr2" werden müssen rund 10.000 Parkplätze geschaffen werden. Symbolfoto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am 4. August findet auf dem Campus der Ostfalia das Musikfest "Stars@ndr2" statt. Hier werden wieder viele tausend Besucher erwartet. Die Stadt Wolfenbüttel sucht nun nach geeigneten Parkflächen.



Die stars@ndr2-Konzerte sorgten in den Jahren 2014 und 2015 für insgesamt 75.000 begeisterte Besucher. Wer nicht zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, der wird mit dem Auto kommen. Dafür müssen ausreichend Parkplätze geschaffen werden. Wie Stadtrat Thorsten Drahn auf der Ortsratssitzung in Atzum berichtet, sei die Stadt bereits auf der Suche.

Für die Besucher werden Parkflächen benötigt, welche auch zwischen Atzum und Salzdahlum eingerichtet werden sollen, berichtete Drahn in der Ortsratssitzung Atzum Anfang Juni. Rund 10.000 Parkplätze müssten zur Verfügung gestellt werden. Zurzeit führe das Organisationsteam deshalb Verhandlungen mit den Landwirten durch. Drahn versicherte, dass für den Atzumer Teich wieder Sicherheitspersonal abgestellt wird.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/starsndr2-diese-kuenstler-kommen-nach-wolfenbuettel/

https://regionalwolfenbuettel.de/zum-stadtjubilaeum-starsndr2-kommt-zurueck-nach-wolfenbuettel/


zur Startseite