Sie sind hier: Region >

Startschuss für Breitbandausbau in Westerholz gefallen



Gifhorn

Startschuss für Breitbandausbau in Westerholz gefallen

Im Mai werden auch die Baumaßnahmen in der Samtgemeinde Meinersen starten.

Diese Woche ist der Spatenstich für Breitbandausbau in Westerholz erfolgt.
Diese Woche ist der Spatenstich für Breitbandausbau in Westerholz erfolgt. Foto: Landkreis Gifhorn

Artikel teilen per:

Gifhorn. In der Samtgemeinde Wesendorf startet der Breitbandausbau der weißen Flecken, die nicht vom Telekommunikationsmarkt erschlossen werden. Diese Woche erfolgte durch den Landrat Dr. Andreas Ebel, zusammen mit Wesendorfs Bürgermeister Holger Schulz, den Ortsbürgermeistern Jürgen Schulze (Groß Oesingen) und Herbert Nordmann (Wahrenholz) sowie Wesendorfs Samtgemeindebürgermeister René Weber der Spatenstich in der Ortschaft Westerholz.



„Der geförderte Breitbandausbau ist ein riesiges Projekt für den Landkreis Gifhorn und zugleich sehr zeit- und kostenintensiv. Umso mehr freue ich mich, dass wir jetzt in Westerholz starten konnten. Eine gute und vor allem schnelle Internetversorgung ist für die Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig. Deswegen setzen wir alles daran, den Ausbau zügig fortzusetzen“, erklärt Landrat Dr. Andreas Ebel.
Die Ostbau GmbH freut sich, dass sie den Auftrag für diese Ausbaumaßnahmen erhalten haben. Sie werden ihre vollen Kapazitäten nutzen und den Ausbau tatkräftig vorantreiben.

Im Mai werden auch die Baumaßnahmen in der Samtgemeinde Meinersen starten. Für die Stadt Gifhorn, die Gemeinde Sassenburg und die Samtgemeinden Isenbüttel und Papenteich werden – vorausgesetzt einer erfolgreichen Ausschreibung – die Spatenstiche im Mai bzw. Juni 2021 erwartet.


zur Startseite