Sie sind hier: Region >

Startschuss für die erste Energie-Genossenschaft in der Region



Goslar

Startschuss für die erste Energie-Genossenschaft in der Region


Die BürgerEnergie Harz eG wurde nun gegründet. Fotos: BürgerEnergie Harz eG i.G.
Die BürgerEnergie Harz eG wurde nun gegründet. Fotos: BürgerEnergie Harz eG i.G.

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Das Dorfgemeinschaftshaus in Othfresen war am 29.08.2018 Gründungsort der BürgerEnergie Harz eG (BEH). Mit über 100 Mitgliedern war nicht nur das Interesse an der Idee einer regionalen Energie-Genossenschaft groß; die Gründungsmitglieder brachten mit der Zeichnung von 380 Geschäftsanteilen zu je 500 Euro das Startkapital locker zusammen, um die vorgestellten ersten Fotovoltaik-Projekten zu realisieren.



Mit starker Unterstützung seitens des Landkreises, der Gemeinde Liebenburg und der Städte Langelsheim und Goslar, sind die Dächer zum Bau der ersten Fotovoltaikanlagen schon gefunden, eine größere Flächnanlage kann schon im nächsten Jahr geplant werden. Der gastgebende Bürgermeister der Gemeinde Liebenburg, Alf Hesse, sowie Landrat Brych, der Bürgermeister von Langelsheim, Herr Henze und der Oberbürgermeister der Stadt Goslar, Dr. Oliver Junk, machten in ihren Grußworten deutlich, dass ihnen die Energiewende wichtig ist und sie Hoffnung in die Projekte der BürgerEnergie Harz setzen, um so einen entscheidenden Beitrag zur Realisierung der Energiewende zu leisten. „Die Unterstützung sowohl im Vorfeld der Veranstaltung als auch am Gründungsabend hat unsere Erwartungen übertroffen. Nach diesem hervorragenden Start gehen wir unverzüglich in die Projektrealisierung“, so Dr. Gottfried Römer, Gründungsteammitglied der BürgerEnergie Harz eG in Gründung.

<a href= Aufsichtsrat und Vorstand:

Lucas Schubert, Michael Mogwitz, Cornelia Grote-Bichoel, Manfred Grüne , Renate Grüne, Ute Sippel , Albert Sonnemann, Stephan Manke">
Aufsichtsrat und Vorstand:

Lucas Schubert, Michael Mogwitz, Cornelia Grote-Bichoel, Manfred Grüne , Renate Grüne, Ute Sippel , Albert Sonnemann, Stephan Manke Foto:



Noch im laufenden Jahr sollen Fotovoltaikanlagen auf den Dächern der Feuerwehr Othfresen und des Museums in Langelsheim errichtet werden. Im Frühjahr 2019 folgt dann die Inbetriebnahme einer Anlage auf dem Busdepot in Goslar. Mit einer Investitionssumme von rund 300.000 Euro und einer Gesamtleistung der Anlagen von über 270 kWp startet die Energie-Genossenschaft direkt in die Vollen.

„Die Mitglieder der Genossenschaft werden mittelfristig von stabilen Renditen profitieren“, so der Ausblick des Gründungsteams bei der Projektvorstellung gestern Abend. „Zudem ist geplant, dass der 100%ige Ökostrom künftig über die Bürgerwerke direkt vor Ort verfügbar sein soll.“ Nach erfolgreicher Gründung der BürgerEnergie Harz (BEH), nehmen Aufsichtsrat und Vorstand unverzüglich ihre Arbeit auf. Das Gründungsprojekt, das mit gut zwei Jahren Vorlaufzeit nun erfolgreich umgesetzt wurde, ist das erste seiner Art in unserer Region. Erklärtes Ziel der Energie-Genossenschaft ist es, weitere Mitglieder zu gewinnen und nachhaltig effiziente Energieprojekte umzusetzen, um so den Weg zur 100% Erneuerbare-Energie-Region aktiv zu bereiten.

Beitritte in die BEH sind jederzeit möglich. Entsprechende Formulare sind auf der Website der Genossenschaft zu finden oder können über info@buergerenergie-harz.de angefordert werden. Wer mitverfolgen möchte, wie es nach der Gründung weitergeht, findet weiterführende Informationen dazu unter www.buergerenergie-harz.de.
Kontakt: Dr. Gottfried Römer, Tel. 01608838018, E-Mail: info@buergerenergie-harz.de


zur Startseite