whatshotTopStory

Statt Ferienpass: Landtagsabgeordneter organisiert eigenes Ferienprogramm

Der Helmstedter Abgeordnete Jörn Domeier hat mit der Hilfe der Jusos ein eigenes Ferienprogramm auf die Beine gestellt, da der Ferienpass coronabedingt ausfällt.

Jörn Domeier neben Lea Liebenow aus Schöningen im niedersächischen Landtag. Archivbild.
Jörn Domeier neben Lea Liebenow aus Schöningen im niedersächischen Landtag. Archivbild. Foto: Büro Jörn Domeier

Artikel teilen per:

29.07.2020

Helmstedt. Die Stadt Helmstedt musste aus „Coronagründen“ den beliebten Ferienpass absagen. Für den Landtagsabgeordneten Jörn Domeier ist das eine traurige Nachricht und kurzentschlossen hat er mit vielen Mitstreitern ein eigenes Programm für die Kinder der Kreisstadt und gern darüber hinaus auf die Beine gestellt. Dies berichtet das Büro von Jörn Domeier.


„Die Kinder kommen in der Coronazeit schon viel zu kurz. Die umliegenden Gemeinden machen vor, dass nicht alles abgesagt werden muss. Es ist machbar sich auf die neue Situation einzustellen“, so der Kreischef der SPD.
„Das nicht alles wie in den Vorjahren durchgeführt werden kann, ist natürlich allen Beteiligten klar und die Hygienestandards sind verpflichtend. Mit dem erarbeiteten Alternativprogramm ist uns aber ein toller Ersatz gelungen, der einen attraktiven Zeitvertreib für viele Kinder und Jugendliche in allen Altersklassen zulässt.“ fasst es Ferhat-Atilgan Kara von den Jusos zusammen.

"Schwierige Planung"


„Die Planung war schwierig und unter hohem zeitlichem Druck, denn bis zuletzt war nicht klar, ob die Stadt Helmstedt nicht doch ein Programm ermöglicht. Mit diesem Alternativprogramm gibt es von Spielenachmittagen über gemeinsame Fahrten, zum Beispiel in den Heide-Park, auch weitere Highlights wie eine Fahrt nach Hannover oder Berlin aber auch ein Fahrradgeschicklichkeitsturnier in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Kreisverkehrswacht oder aber auch einen Erste-Hilfe-Kurs für die älteren Jugendlichen in Zusammenarbeit mit dem ASB“, verrät Florian Friedrich von den jungen Sozialdemokraten einige Programmpunkte.

Der Landtagsabgeordnete bittet dabei um Unterstützung der Bevölkerung. Das Programm könne nicht für alle ausgedruckt und ausgeteilt werden, es ist auf seiner Homepage herunterzuladen und gern zu teilen.
Aufgrund der Corona-Verordnung sei eine vorherige Anmeldung immer zwingend erforderlich und für die Tagesfahrten seien besondere Anmeldefristen zu beachten.

"Spezielle Hinweise für die Eltern"


Nach jeder Anmeldung gebe es einige spezielle Hinweise und Informationen für die Eltern. Durch die verschiedenen Programmpunkte, wozu auch ein Bastelnachmittag mit der bekannten Künstlerin Julia Wally Wagner gehört oder auch ein Nachmittag bei der Reitbahn Frank in Erxleben, mit dem Themenschwerpunkt Tier, gehören.
Für Jörn Domeier und die Unterstützenden sei es wichtig gewesen, ein rundes Angebot mit abwechslungsreichen Attraktionen zu bieten. Die besonderen Umstände und die kurze Planungszeit hätten das Angebot nicht so umfangreich werden lassen, wie man es vom Ferienpass gewohnt gewesen sei. Dass aber überhaupt etwas möglich sei, das sei ein schönes und wichtiges Zeichen.

„Wir haben dabei auch die soziale Ausgewogenheit beachtet und viele Veranstaltungen werden von mir persönlich oder vom Veranstaltenden stark unterstützt. Ich bedanke mich bei allen Helfern, die den Kindern etwas bieten wollen und für die Sommerferien ohne Ferienprogramm nicht denkbar sind“, sagt Domeier abschließend.
Einen Überblick über das komplette Ferienprogramm finden Interessenten über diesen Link.


zur Startseite