whatshotTopStory

Stefan Wirtz: "Der umgebaute Plenarsaal ist für alle neu"

von Sandra Zecchino


"Die Blockadehaltung einiger Altparteien gegen die AfD war dann keine Überraschung." Foto: Tom Figiel/AfD
"Die Blockadehaltung einiger Altparteien gegen die AfD war dann keine Überraschung." Foto: Tom Figiel/AfD Foto: Tom Figiel/AfD

Artikel teilen per:

19.11.2017

Braunschweig. Am Dienstag trat der neue Landtag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Für viele Landtagsabgeordnete aus der Region war es ein besonderer Tag, sie durften zum ersten Mal als Mandatsträger im Plenarsaal Platz nehmen. Der AfD-Politiker Stefan Wirtz ist einer von den "Neulingen" und erzählte regionalHeute.de von seinen Erfahrungen.


Das hatte Wirtz zu berichten:


Die erste Sitzung des neuen Landtags war erstaunlich kurz, weil es nur einige Formalitäten zu beschließen gab. Da alle Angehörigen der AfD-Fraktion bereits Erfahrungen auf kommunaler Ebene haben, war uns das Verfahren schon vertraut. Bekanntermaßen ist der umgebaute Plenarsaal für alle neu, so dass auch die Parlamentsangehörigen aus den vergangenen Jahren hier sicherlich den Eindruck des Neu-Seins hatten. Mein Platz ist die Nr.19, außen in der vorletzten Reihe, gegenüber den Ministerplätzen.

Die Blockadehaltung einiger Altparteien gegen die AfD war dann keine Überraschung.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/annette-schuetze-was-zaehlt-ist-das-engagement/

https://regionalwolfenbuettel.de/dunja-kreiser-ein-zeichen-fuer-politisch-aktive-frauen/


zur Startseite