Stephan Weil ehrt Wolfenbütteler Jugendparlament




Wolfenbüttel/ Goslar. Ministerpräsident Stephan Weil überreichte am Samstag als Schirmherr des Ideenwettbewerbs „takepART! 2013“ auf dem Tag der Niedersachsen die Urkunde für den 1. Preis an zwei Vertreterinnen des Jugendparlamentes Wolfenbüttel.

Der Wettbewerb für künstlerisch-kreative Idee zum Thema "LebensRaum" war von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) und dem Landesverband der Kunstschulen (LVKS) ausgeschrieben worden.

Ziel des Wettbewerbs war es, Jugendliche zu motivieren, gemeinsam in einer Gruppe originelle Ideen zu entwickeln. Mit dem Preisgeld können die Ideen nun verwirklicht werden, gemeinsam mit Partnern in der Jugendarbeit vor Ort, hier mit der Stadtjugendpflege. Gefördert wurde der Wettbewerb von der EWE Stiftung, der Klosterkammer Hannover und dem LKJ-Ehrenvorsitzenden Wolfgang Steen.

Die Wolfenbütteler Schülerinnen und Schüler des „Jupa“ wurden mit dem ersten Preis in Höhe von 2500 Euro für ihre Projektidee ausgezeichnet. Beworben hatten sie sich mit dem Konzept eines Films zu der Kampagne „WF-Make it yours“ (Mach Wolfenbüttel zu deiner Stadt), welche die Jugendlichen im vergangenen Jahr gestartet hatten. In dem geplanten Filmprojekt sollen andere Jugendliche zu Wort kommen und erzählen, wovon sie träumen. Die Gruppe möchte so einen Jugend-Imagefilm für ihren Lebensraum erstellen und Gleichaltrige ermutigen, ihre Stadt aktiv mitzugestalten.

Das nächste Treffen des Jugendparlamentes findet am Mittwoch, den 4. September um 17:00 im Jupa-Büro in der Rathauspassage statt. Eingeladen ist jeder Jugendliche, der sich einbringen will.


zum Newsfeed