Sie sind hier: Region >

Stimmen von der Ladefläche - Polizei Braunschweig findet vier junge Migranten



Stimmen auf der Ladefläche - Polizei greift vier Migranten aus LKW auf

Die Herkunft der vier Männer im Alter zwischen 15 und 21 Jahren sei noch nicht abschließend geklärt, da keiner von ihnen Ausweispapiere vorweisen konnte.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Rudolf Karliczek

Braunschweig. Auf der Raststätte Zweidorfer Holz an der A2 bei Peine wunderte sich ein rumänischer LKW-Fahrer am Samstagmorgen um 6:34 Uhr über Stimmen auf der Ladefläche seines LKW und rief die Polizei. Die Beamten fanden insgesamt vier männliche Personen im Alter zwischen 15 und 21 Jahren vor, die nach eigenen Angaben aus Afghanistan stammten. Sie wurden in die Landesaufnahmebehörde in Braunschweig gebracht. Gegen den 44-jährigen Fahrer wurde nach Angaben der Polizei ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern eingeleitet.



Die vier Männer befanden sich in einem guten gesundheitlichen Zustand, ihre Herkunft ist jedoch nicht abschließend geklärt, da alle vier nicht im Besitz von Ausweispapieren gewesen seien. Nach ihren eigenen Angaben stammen sie aus Afghanistan. Wie und wo die Personen auf die Ladefläche des Lkw gelangt sind, sei ebenfalls noch unklar.


zum Newsfeed