Peine

Straßenverkehrsgefährdung - Zeugen gesucht


Symbolbild: Robert Braumann.
Symbolbild: Robert Braumann. Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

25.11.2016

Edemissen. Am Donnerstag, dem 24. November gegen 12:35 Uhr, gefährdete ein noch unbekannter Fahrer eines blauen Kleinwagens auf der Bundesstraße 444 durch sein Überholmanöver den Straßenverkehr, teilt die Polizei Peine mit. Sie sucht nun Zeugen zu dem Vorfall.


Donnerstagmittag befuhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem VW Bus die Bundesstraße 444 aus Richtung Peine kommend in Richtung Edemissen. Vor ihm fuhr ein Lastwagen, den er aufgrund der Verkehrssituation nicht überholen konnte. Hinter ihm hatte sich eine Schlange von mindestens fünf Fahrzeugen aufgestaut. In Höhe des Kuhstalles, circa 200 Meter vor dem Ortseingang Edemissen, wurde er plötzlich von einem blauen Kleinwagen überholt. Wegen Gegenverkehrs musste der Kleinwagen direkt vor dem VW Bus in die Lücke einscheren, wobei er diesen schnitt. Der VW Bus-Fahrer musste stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden, ebenso der nachfolgende Verkehr. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Edemissen unter der Telefonnummer 05176/976740 in Verbindung zu setzen.


zur Startseite