whatshotTopStory
videocamVideo

Sturm auf dem Brocken: Im Harz bleibt es winterlich

von Alexander Panknin


Starke Schneeverwehungen fegen über den Brocken. Video: aktuell24(BM)

Artikel teilen per:

03.03.2017

Harz. Der Frühlingsanfang lässt zurzeit noch auf sich warten. Nachdem das Sturmtief "Thomas" die Region zwar relativ zahm angegangen ist, tosen auf dem Brocken nach wie vor starke Sturmböen. Die Straßen sind glatt und Touristen müssen mit immensen Schneeverwehungen rechnen.


Während für das Wochenende in der Region eher milde Temperaturen in Aussicht stehen, müssen Touristen immer noch mit winterlichen Verhältnissen im Harzrechnen. Besonders in den oberen Regionen liegt zum Teil noch viel Schnee. Auf dem Brocken kam es gestern zu starken Verwehungen und eisigen Temperaturen. Dort liegt, laut Deutschem Wetterdienst, auch für heute noch eine amtliche Warnung für Frost vor und es ist mit Minusgraden zu rechnen. Touristen, die am Wochenende in den Oberharz vordringen wollen, sollten sich entsprechend warm einpacken.

Wintersportlern wird empfohlen sich vorher über die Wetterbedingungen zu informieren. Nicht alle Pisten sind noch gut zu befahren. Eine gute Anlaufstelle für die aktuellen Verhältnisse ist hier die Seite des Harzer Tourismusverbandes e.V.

Lesen Sie auch


https://regionalgoslar.de/endlich-wieder-rodeln-die-pisten-im-harz-stehen-bereit/


zur Startseite