Sie sind hier: Region >

Suchaktion: 68-jähriger Patient aus Asklepios Klinik verschwunden



Goslar

Suchaktion: 68-jähriger Patient aus Asklepios Klinik verschwunden


Auch Spürhunde kamen zum Einsatz. Symbolfoto: Anke Donner
Auch Spürhunde kamen zum Einsatz. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Seesen. Am gestrigen Mittwoch, gegen 13 Uhr, wurde ein 68-jähriger Patient der Asklepios-Klinik Seesen, der dringend auf Medikamente angewiesen war, vermisst gemeldet. Er wurde zuletzt gegen 11 Uhr im Klinikum gesehen. Dies teilte die Polizei mit.



Da durchgeführte Suchaktionen durch Beamte des Polizeikommissariats Seesen nicht zum Erfolg führten, wurden im weiteren Verlauf der Suchaktion ein Rettungshubschrauber und die Rettungshundestaffeln des Malteser Hilfsdienstes Braunschweig, des Johanniter Ortsvereins Braunschweig sowie des Johanniter Regionalvereins Südniedersachsen hinzugezogen.

Gegen 20.30 Uhr konnte der Vermisste durch ein Rettungshundeteam in der Nähe der Klinik aufgefunden werden. Der Vermisste war zu diesem Zeitpunkt ansprechbar aber nicht bewegungsfähig. Er wurde der Asklepios-Klinik zugeführt. Nach dortiger Auskunft besteht keine Lebensgefahr für den Patienten.


zur Startseite