whatshotTopStory

Supermarkt entgeht knapp Feuersbrunst - Kunde verhindert Schlimmeres

Ein zufällig anwesender Feuerwehrmann aus Altenau rettete einen Supermarkt in Oker womöglich vor einer Katastrophe. Demnach hätten Müllcontainer in Flammen gestanden. Durch sein Eingreifen habe der Mann das Übergreifen auf den Markt verhindern können.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

29.05.2020

Oker. Wie die Feuerwehr Oker in einer Pressemitteilung berichtet, entging ein Supermarkt in der Bahnhofsstraße nur knapp einer Brandkatastrophe. Demnach hätten Müllcontainer gebrannt, die in direkter Nähe zum Gebäude selbst standen. Ein zufällig anwesender Feuerwehrmann aus dem nahen Altenau hätte jedoch gerade noch rechtzeitig reagiert und mit einem Feuerlöscher schlimmeres verhindert.


Ganz löschen konnte den Brand jedoch erst die anrückende Freiwillige Feuerwehr Oker. Mit zwei Fahrzeugen hätten sie den Brand löschen müssen. Bei der Untersuchung des Marktes nach den beenden Löscharbeiten, hätten die Einsatzkräfte durch das Feuer entstandene Schäden am Dach des Gebäudes festgestellt, außerdem hätten vereinzelte Glutnester gelöscht werden müssen.

Nachdem der Supermarkt vom einziehenden Rauch befreit worden sei, seien noch einige Mitarbeiter des Marktes, sowie der Altenauer vor Ort behandelt worden. So entging der Supermarkt nur knapp einer Katastrophe, glaubt die Feuerwehr Oker. Dem Einsatz des Altenauers sei Dank.


zur Startseite