Sie sind hier: Region >

Susanne Hahn ist neue Bezirksbürgermeisterin



Braunschweig

Susanne Hahn ist neue Bezirksbürgermeisterin


Susanne Hahn erhielt während der Sitzung 16 von 17 möglichen Stimmen. Foto: SPD
Susanne Hahn erhielt während der Sitzung 16 von 17 möglichen Stimmen. Foto: SPD Foto: SPD

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Der Stadtbezirksrat Östliches Ringgebiet hat die SPD-Ratsfrau Susanne Hahn in seiner Sitzung am 23. Oktober zur neuen Bezirksbürgermeisterin gewählt. Hahn folgt damit auf den verstorbenen Uwe Jordan. Das berichtet die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig.



„Uwe Jordan hinterlässt unendliche große Fußstapfen, sein Verlust macht uns weiter traurig. Umso mehr danke ich dem Bezirksrat von Herzen für das in mich gesetzte Vertrauen und bin stolz, fortan meine Heimat, das Östliche Ringgebiet, repräsentieren zu dürfen. Dies werde ich mit großer Leidenschaft und voller Überzeugung tun“, erklärte Hahn im Anschluss an ihre Wahl. Hahn erhielt während der Sitzung 16 von 17 möglichen Stimmen.

„Das Östliche Ringgebiet steht weiter vor großen Herausforderungen"


„Das Östliche Ringgebiet steht weiter vor großen Herausforderungen, insbesondere mit Blick auf die steigenden Mieten und die Verkehrssituation“, so Hahn weiter. „Gleichzeitig zeichnet sich unser Bezirksrat aber durch eine sehr konstruktive Zusammenarbeit aller Fraktionen aus. Diesen Weg möchte ich fortführen und lade alle Fraktionen und Institutionen ein, gemeinsam für unseren Stadtbezirk aktiv zu werden.“



Die 51-jährige Hahn sitzt seit der Kommunalwahl 2016 für die SPD im Rat der Stadt Braunschweig, hier als Mitglied in den Ausschlüssen für Integrationsfragen, Grünflächen und Sport. Die Angestellte ist großer Fußballfan und unterstützt neben Eintracht Braunschweig auch die Freien Turner als Mitglied.


zum Newsfeed