whatshotTopStory

Tanz und orientalische Klänge beim Wintervergnügen Hornburg

von Anke Donner


Am Samstag fand das  Wintervergnügen der Freiwilligen Feuerwehr Hornburg statt. Fotos: Anke Donner
Am Samstag fand das Wintervergnügen der Freiwilligen Feuerwehr Hornburg statt. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

05.02.2017

Hornburg. Zu ihrem traditionellen Wintervergnügen lud am Samstagabend die freiwillige Feuerwehr Hornburg ein. Rund 120 Gäste verbrachten einen Abend mit Musik, Tanz und einem Hauch von 1000 und einer Nacht.


Bis in die frühen Morgenstunden wurde in der Gaststätte zum Schützenhof gefeiert. Für die musikalische Unterhaltung sorgte DJ Marc mit einem Mix aus Schlager und aktuellen Hits, so dass fleißig das Tanzbein geschwungen werden konnte. Orientalisch wurde es, als die Frauen und Männer der Wehr ihr Können im Bauchtanz bewiesen. In bunte Tücher gehüllt und mit klingenden Glöckchen an den Hüften, sorgten sie für großen Applaus und heitere Gesichter. Angekündigt wurde die Showeinlage, die bereits seit vielen Jahren zum festen Programm des Festes zählt, vom ehemaligen Brandabschnittsleiter West, Jörg Koglin. Deftig wurde es für die Gewinner der Tombola - die hausgemachte Wurst und Weine mitnehmen durften. Der Hauptgewinn, eine Spardose mit 112 Euro, ging an einen Kameraden aus Osterode.


Ortsbrandmeister Wolfgang Hesse begrüßte die Gäste. Foto: Anke Donner


Großer Dank an die Gäste


Ortsbrandmeister Wolfgang Hesse dankte zu späterer Stunde allen Gästen für ihr Erscheinen. In den heutigen Zeiten sei es für eine Feuerwehr immer schwieriger, solche Feste auszurichten und Gäste zu gewinnen. Dass es Jahr für Jahr viele Kameraden und auch Bürger zum Wintervergnügen zog, sei also nicht selbstverständlich. Und so sei die Freude über ein volles Haus immer groß, versicherte Hesse.


Es wurde fleißig getanzt. Foto: Anke Donner




Jörg Koglin kündigte den Show-Act an. Foto: Anke Donner




Bauchtanz mal anders. Foto: Anke Donner


zur Startseite