Sie sind hier: Region >

Telefonische Kundenbefragung unter ÖPNV-Nutzern



Goslar | Helmstedt | Salzgitter | Wolfenbüttel

Telefonische Kundenbefragung unter ÖPNV-Nutzern


Durch die Befragung lasse sich ein Gesamtbild der Kundenzufriedenheit ermitteln. Symbolfoto: Archiv
Durch die Befragung lasse sich ein Gesamtbild der Kundenzufriedenheit ermitteln. Symbolfoto: Archiv Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

Region. Ab sofort führt das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) eine Fahrgastbefragung zur Dienstleistungsqualität durch.



Im Rahmen der repräsentativen Umfrage werden bis Ende Mai rund 750 KVG-Kunden in den Verkehrsgebieten Salzgitter, Wolfenbüttel, Helmstedt und Bad Harzburg telefonisch interviewt. Die KVG lässt die Kundenzufriedenheit seit 2011 alle zwei Jahre untersuchen. Erstmals beauftragte auch der Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) 750 Interviews im gesamten VRB-Verkehrsraum. Die Auswahl der Teilnehmer der repräsentativen Umfrage erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Das Gespräch dauert etwa zehn Minuten.

Dienstleistungsqualität soll attraktiver werden


Im Rahmen der Umfrage werden die Teilnehmer gebeten, Auskünfte zu Themen wie Zufriedenheit mit dem Verkehrsangebot, Verkehrsmitteln, Pünktlichkeit, Tarifsystem oder Fahrplanauskunft auf der Homepage zu geben. Auch die Freundlichkeit des Fahrpersonals und der Mitarbeiter im Service spielen bei der Umfrage eine wichtige Rolle. Die Untersuchung erfolgt nach einer deutschlandweit einheitlichen Systematik, so dass sich die Ergebnisse mit anderen Verkehrsräumen vergleichen lassen. Ziel der Fahrgastbefragung ist, die Dienstleistungsqualität im Öffentlichen Personennahverkehr noch attraktiver zu gestalten. Daher bitten KVG und VRB alle ausgewählten Personen um ihre Teilnahme an der Kundenbefragung. Die ersten Ergebnisse liegen voraussichtlich im Herbst vor.


zur Startseite