whatshotTopStory

Tempo 30 auf allen Durchgangsstraßen in Goslar?

von Bernd Dukiewitz


Tempo 30 , Symbolfoto: Pixabay
Tempo 30 , Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

03.12.2016

Goslar. Die Grünen haben im Kreistag einen Antrag eingereicht, durch den geprüft werden soll, ob die Stadt Goslar eine Bewerbung für den Tempo 30-Modellversuch abgeben soll, der für mehr Sicherheit auf innerörtlichen Hauptverkehrsstraßen sorgen soll.



Der Niedersächsische Landtag forderte die Landesregierung auf, den Modellversuch in verschiedenen Kommunen und Gemeinden zu starten, um die Bürger von Lärm- und Abgasemissionen zu schützen. Die Grünen hingegen wollen den Versuch, weil sie sich eine Verbesserung der Verkehrssicherheit erhoffen.

Temporeduzierungen vor Kindergärten und Seniorenheimen als Begründung


Die Partei argumentiert, dass es bereits solche "Schutzzonen" gäbe, und zwar vor Kindergärten, Schulen und Seniorenheimen und diese dort bereits anerkannt seien. Regine Körner von den Grünen zeigt aber auch Einschränkungen auf: "Diese Maßnahmen sind gezielt anzuwenden und ausschließlich aus Gründen der Verkehrssicherheit. Lärm- und Abgasgründe wären erst noch vom Land zu prüfen".


zur Startseite