Wolfenbüttel

THG dankt für Unterstützung bei der FahrRad-AG


Großzügige Spenden an die FahrRad-AG sorgen für Freude und fahrbereite Räder am THG. Foto: THG
Großzügige Spenden an die FahrRad-AG sorgen für Freude und fahrbereite Räder am THG. Foto: THG

Artikel teilen per:

16.04.2018

Wolfenbüttel. Nachdem nun ein Halbjahr lang geschraubt, repariert und geölt wurde, sind die ersten Fahrräder der FahrRad-AG am Theodor-Heuss-Gymasiums fertig gestellt und bereits im Einsatz gewesen, um Schülerinnen der 7. Klassen den Wechsel vom THG zum Schwimmunterricht im Stadtbad zu erleichtern. Dies gab das THG heute in einer Pressemitteilung bekannt.



„Bis zum Sommer ist nun geplant, den Bestand auf mindestens zwölf verkehrstüchtige Fahrräder zu erhöhen, um somit dem Ziel der AG, einen eigenständigen "Fuhrpark" in Klassenstärke aufzubauen, ein gutes Stück näher zu kommen“, stellte Dr. Dirk Hahn in Bezug auf die weitere Vorgehensweise fest.

Ein besonderer Dank aus dem THG geht an Marc Katholing vom Fahrrad-Fachgeschäft Hahne aus Braunschweig, der die AG aktuell mit einer großzügigen Spende an Ersatzteilen unterstützt hat. Aber auch die Stadt Wolfenbüttel als Schulträger hat dankenswerter Weise nicht nur die Anschaffung von Fahrradhelmen und -schlössern finanziell gefördert, sondern im Zuge der Brandschutzertüchtigung am THG für eine optimale Beleuchtung und Elektrifizierung des Fahrradwerkstattraums gesorgt. Weiterhin gilt ein Dank der Schule dem Ingenieurbüro Zammit, durch dessen Preisgeld die Ausstattung mit Werkzeug finanziert werden konnte. Auch dem Eltern- und Freundeskreis des THG sowie selbstverständlich allen Personen, die durch ihre gespendeten Fahrräder dieses Projekt erst möglich gemacht haben, dankt das Theodor-Heuss-Gymnasium für jegliche Unterstützung.


zur Startseite