Wolfenbüttel

THG zeigt Ausstellung „Here I stand“ zum Reformationsjubiläum


Foto: THG
Foto: THG

Artikel teilen per:

01.11.2017

Wolfenbüttel. „Ist Luther für Jugendliche überhaupt noch aktuell?“ - Dieser Frage gingen Religionsschülerinnen und -schüler des zehnten Jahrgangs am Theodor-Heuss-Gymnasium anlässlich des Reformationsjubiläums nach. Ihre Ergebnisse zeigten sie im Rahmen der Eröffnung der Luther-Ausstellung „Here I stand“.



Seit Schuljahresbeginn wurde die Präsentation der Plakatausstellung des Deutschen Historischen Museums im Religionsunterricht vorbereitet und im Rahmen einer kleinen Feier am 26. Oktober in Anwesenheit von interessierten Schülern, Eltern und Kollegen im Oberstufenbereich des THG eröffnet.

Während einige Schüler eine Auswahl der Plakate ergänzt um eigene Kommentare und Erklärungen präsentierten, sorgten andere für zeitgenössische musikalische Untermalung und einen kleinen Imbiss für die Ausstellungsbesucher frei nach dem Lutherwort „Trinke klar und rede wahr!“. Die anwesenden Gäste zeigten sich beeindruckt von der intensiven Darbietung einer Textcollage, in der unterschiedliche Sichtweisen des Reformators Martin Luther beleuchtet wurden. Das Fazit der Schüler auf die Frage „Was hat Luther Jugendlichen heute noch zu sagen?“: „Hier stehe ich - Wir leben als junge Menschen in einer vielfältigen Gesellschaft und Luther macht uns Mut, selbst einen Weg zu finden und verantwortlich zu leben.“

Die Ausstellung ist noch bis zum 10. November, dem Geburtstag Martin Luthers, im THG zu sehen und schließt vormittags mit einem Geburtstagsständchen des Ensembles Capella de la Torre, das an diesem Tag mit Renaissancemusik im THG zu Gast sein wird.


zur Startseite