Wolfenbüttel

THGler lauschen Tito im Staatstheater


Die Klasse 8l war im Theater. Foto: Kea Oelschlägel
Die Klasse 8l war im Theater. Foto: Kea Oelschlägel Foto: Kea Oelschlägel

Artikel teilen per:

17.05.2018

Wolfenbüttel/Braunschweig. Am Abend des 13. April besuchte die Klasse 8l des THG mit Frau Oelschlägel und Frau Hots das Staatstheater Braunschweig, um die Oper „La cemenza di Tito“ zu erleben.



Für einen Großteil der Klasse war es der erste Opernbesuch, für den sich die Mädchen mit Kleidern und die Jungen mit Hemd oder Anzug in Schale warfen, berichtet das Theodor-Heuss-Gymnasium. In der Oper geht es darum, dass Vitellias Vater von Titos Vater vom Kaiserthron gestürzt wurde und sie diesen nun mit Hilfe ihres Liebhabers Sesto - der zugleich aber auch Titos bester Freund ist - zurück erobern möchte. Sie plant ein Attentat auf Tito, den amtierenden Kaiser, weil dieser sie nicht zur Frau nehmen wollte.

Bis zur Pause verfolgten die Klassenmitglieder gespannt das Geschehen auf der Bühne, dennoch freuten sich alle, sich in der Pause zwischen dem ersten und dem zweiten Akt die Beine im Gebäude vertreten zu können. Mit neu gesammelter Konzentration sahen sich die Schüler dann den zweiten Akt an, bei dem es vielen leichter fiel, den über der Bühne projizierten Obertiteln zu den Musikstücken zu folgen, die genutzt werden, weil die Oper auf Italienisch geschrieben ist. Auch wenn wohl nicht alle aus der 8L nun zu glühenden Opernanhängern geworden sind, war es ein interessanter Ausflug für die Klasse an einem Freitagabend.


zur Startseite