Sie sind hier: Region >

Tödlicher Raubüberfall in Peine: Ehemann überlebt Verletzungen



Tödlicher Raubüberfall auf Seniorenpaar: Ehemann überlebt Verletzungen

Er sei zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die Staatsanwaltschaft arbeite derzeit die eingegangenen Hinweise ab.

von Marvin König


Die Blutttat ereignete sich am 9. Februar in dem beigefarbenen Haus in der Bodenstedtstraße.
Die Blutttat ereignete sich am 9. Februar in dem beigefarbenen Haus in der Bodenstedtstraße. Foto: aktuell24

Peine. Nach dem brutalen Angriff auf ein älteres Ehepaar in Peine am 9. Februar konnte der 87-jährige Ehemann aus dem Krankenhaus entlassen werden. Seine 83-jährige Ehefrau erlag ihren schweren Verletzungen damals noch am Tatort. Wie die Staatsanwaltschaft Hildesheim auf Anfrage berichtet, sei eine "niedrige zweistellige Zahl" von Hinweisen zu dem Vorfall eingegangen, die derzeit überprüft würden.



Auch der per Zeugenaufruf gesuchte Halter eine Audi-Limousine habe sich bereits bei der Polizei gemeldet, zur Aufklärung des Falles aber nicht beitragen können. Weitere Informationen zum aktuellen Ermittlungsstand könne man derzeit nicht geben.

Lesen Sie auch: Tödlicher Raubüberfall auf Seniorenpaar - Polizei geht von zwei Tätern aus


zum Newsfeed