Sie sind hier: Region >

Tote in Goslar - Polizei schließt Zusammenhang aus



Goslar

videocamVideo
Tote in Goslar - Polizei schließt Zusammenhang aus

von Anke Donner


Zwei tote Frauen in Goslar und eine männliche Leiche bei Harlingerode geben der Polizei in Goslar derzeit Rätsel auf. Fotos/Video: aktuell24(BM). Foto: (Foto. 24-7aktuell (BM).

Artikel teilen per:




Landkreis. Am Montagmorgen, gegen 7.30 Uhr, fanden Mitarbeitern am Gelände einer Abfallentsorgungsanlage zwischen Oker und Harlingerode eine männliche Leiche. Nur wenige Stunden später wurden einige Kilometer entfernt zwei Frauen tot in einem ausgebrannten Haus in Oker gefunden. 

Medienberichten zufolge sollen die beiden Frauen bei einem Feuer in einem Möbelgeschäft in Oker ums Leben gekommen sein. Hintergründe zu den genauen Umständen gibt es derzeit noch nicht. Die Polizei Goslar und die Staatsanwaltschaft Braunschweig haben die Ermittlungen aufgenommen. Es soll auch geprüft werden, ob es einen Zusammenhang zwischen den drei Toten gibt. Wie Bild.de berichtet, hätten Nachbarn zuvor laute Stimmen aus dem Haus gehört.

Aktualisiert, 9.47 Uhr:


In einer Pressemitteilung teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit, dass im Rahmen eines Feuerwehreinsatzes am Montagvormittag in einem Einzelhandelsgeschäft in Goslar zwei Frauen im Alter von 60 und 54 Jahren tot aufgefunden worden. Bei keiner der beiden Toten sei eine natürliche Todesursache anzunehmen. Nach den bisherigen Erkenntnissen gäbe es keine Hinweise auf einen Überfall oder einen Einbruch in das Geschäft. Die Ermittlungen zur Todes- und Brandursache sowie den Hintergründen dauern an.

<a href= On Oker wurden am Montagmorgen zwei Frauen tot in einem haus gefunden.">
On Oker wurden am Montagmorgen zwei Frauen tot in einem haus gefunden. Foto: 24-7aktuell (BM).


Aktualisiert, 13 Uhr:


Wie die Polizei Goslar mitteilte, handelt es sich bei dem Mann, der am Montagmorgen tot in Harlingerode aufgefunden wurde, um einen 61-jährigen Bad Harzburger. Aufgrund der Ermittlungen könnte es sich dabei aber um eine natürliche Todesursache handeln, so Polizeisprecher Reiner Siemers. Laut Siemers würde es keinen Zusammenhang zwischen den beiden toten Frauen und der männlichen Leiche geben.

Aktualisiert,  3.August, 9.53 Uhr


Laut einem Bericht der Goslarschen Zeitung, soll es sich bei den beiden getöteten Frauen um die Besitzerinnen des Möbelgeschäfts gehandelt haben.

Sobald weitere Informationen vorliegen, wird dieser Artikel aktualisiert.


zur Startseite