Sie sind hier: Region >

Treffpunkt Videokonferenz: Saltgitteraner Kita mit Alternativangebot für Vorschüler



Salzgitter

Treffpunkt Videokonferenz: Kita „Helifanten“ mit Alternativangebot für Vorschüler

Einmal die Woche gibt es einen Ausflug an der frischen Luft.

Gemeinsam am Salzgittersee frühstücken: Das war für die Mädchen und Jungen der Höhepunkt der Woche.
Gemeinsam am Salzgittersee frühstücken: Das war für die Mädchen und Jungen der Höhepunkt der Woche. Foto: Johanniter

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Auch wenn die dritte Welle gebrochen scheint und es vielerorts zu immer mehr Öffnungen kommt: Für eine große Anzahl Salzgitteraner Kita-Kinder findet der Alltag weiterhin nur zu Hause statt. In der Johanniter-Kita „Helifanten“ gibt es nun ein besonderes Angebot, das sich an alle Vorschulkinder richtet – ein Alternativangebot im Brückenjahr: jeden Tag eine Stunde Videokonferenz und einmal pro Woche ein gemeinsamer Ausflug an der frischen Luft. Das berichtet die Johanniter-Unfall-Hilfe in einer Pressemitteilung.



Es brauche in dieser Pandemie einiges an Kreativität, um für Gemeinschaft zu sorgen, um möglichst alle mitzunehmen und den Widrigkeiten, die das Virus mit sich bringt, ein Schnippchen zu schlagen. Bei den Helifanten möchte man sich gern um alle Kinder kümmern, notgedrungen eben auf verschiedenen Wegen. Das neue Angebot sei für die Mädchen und Jungen geschaffen worden, deren Eltern nicht in systemrelevanten Berufen arbeiten, denen die Kontakte zu ihren Kindergarten-Freunden fehlen und die natürlich auch auf den bevorstehenden Schuleintritt vorbereitet werden müssen. „Einige Kinder sind zum Teil seit Monaten oder nur sehr unregelmäßig bei uns in der Einrichtung gewesen“, berichtet Anett Pfordte, stellvertretende Kita-Leitung der Helifanten. Insbesondere deren Eltern würden sich Sorgen machen: Wo bekommen die Kinder das Wissen her, das sie für die Schule brauchen?

Viele verschiedene Formen gab es auch in den Brotboxen zu entdecken.
Viele verschiedene Formen gab es auch in den Brotboxen zu entdecken. Foto: Johanniter


Diese Vorschüler treffen sich nun jeden Morgen in einer Videokonferenz. Eine Stunde lang wird gemeinsam gerechnet, geschrieben oder auch mal einfach eine Runde geredet und gelacht. Zwei Gruppen gibt es bereits, eine dritte wird möglicherweise zusätzlich eingerichtet. Jede Woche gibt es ein Projektthema, das die Kinder bearbeiten können. Zum Start wurden die unterschiedlichen „Formen“ unter die Lupe genommen: Was ist ein Dreieck? Was ist der Unterschied zwischen Rechteck und Quadrat?

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Angebot die Eltern auch ein wenig entlasten können“, sagt Anett Pfordte. Die Stunde jeden Tag schaffe für viele ein wenig Struktur am Vormittag. Der Höhepunkt für die Mädchen und Jungen ist aber natürlich der Ausflug, das Treffen an der frischen Luft einmal pro Woche. „Zum Auftakt waren wir am Salzgittersee frühstücken, und im Anschluss wurden am Kindergarten alle mit heißem Kakao versorgt.“ So lange der Kita-Regelbetrieb nicht wieder anläuft, werden die Helifanten-Erzieher:innen das Angebot beibehalten – oder sich vielleicht sogar noch mehr ausdenken.


zur Startseite