trendsporterlebnis: Heute mit verkaufsoffenem Sonntag

An diesem Wochenende regieren Controller, Ball und Rhythmus in der Innenstadt. Der Sonntag ist verkaufsoffen.

Auf dem Marktplatz der Vereine zeigen regionale Sportvereine ihr Können, präsentieren ihr Angebot und laden mit Mitmachangeboten zum Ausprobieren ein.
Auf dem Marktplatz der Vereine zeigen regionale Sportvereine ihr Können, präsentieren ihr Angebot und laden mit Mitmachangeboten zum Ausprobieren ein. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Philipp Ziebart

Braunschweig. Von klassischen Ballsportarten über Kampf- und Tanzsport bis hin zu Gaming können Besucherinnen und Besucher an diesem Wochenende zahlreiche regionale Sportangebote kennenlernen und ausprobieren. Zusätzlich öffnen die Geschäfte in der Braunschweiger Innenstadt am heutigen Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Das teilt die Braunschweig Stadtmarketing GmbH in einer Pressemitteilung mit.


Lesen Sie auch: Stadt plant drei verkaufsoffene Sonntage in diesem Jahr


Die Schusstechnik an der Torwand perfektionieren, in Football-Ausrüstung sprinten oder ein virtuelles Autorennen im Racing-Seat gewinnen – am kommenden Wochenende warten zahlreiche Sportangebote auf Besucherinnen und Besucher der Braunschweiger Innenstadt. Beim von Volkswagen Financial Services präsentierten trendsporterlebnis können sie beliebte Sportarten entdecken, mit Expertinnen und Experten trainieren, Neues ausprobieren und das breite regionale Sportangebot kennenlernen.

Gaming und Geschwindigkeit auf dem Schlossplatz


Spannend wird es auf dem Schlossplatz: Dort veranstalten das Stadtmarketing und Volkswagen Financial Services die erste Braunschweiger eSport-Stadtmeisterschaft. Hier kämpfen 16 Teams live vor Ort um den Titel im Spiel FIFA 22 und um Preisgelder und Sachpreise. Zuschauerinnen und Zuschauer können die Finalspiele vor Ort verfolgen und die Teams anfeuern. Wer sich selbst an dem Spiel versuchen möchte, kann sich in der Gaming-Zone einen Controller schnappen und die virtuellen Fußballer übers Feld jagen, seine Fahrkünste im Racing-Seat beim virtuellen Autorennen erproben oder beim beliebten Mario Kart Bestzeiten fahren. Weniger virtuell, aber auch schnell sind die Fahrzeuge bei Hempels Modellflugwelt, ihre Geschwindigkeit beweisen die kleinen Modellautos auf dem Racetrack.

Stefan Wilke (Stadt Braunschweig), Gerold Leppa (Stadtmarketing), Dr. Michael Reinhart (Volkswagen Bank GmbH) und Norbert Rüscher (Stadtsportbund Braunschweig) (v. li.).
Stefan Wilke (Stadt Braunschweig), Gerold Leppa (Stadtmarketing), Dr. Michael Reinhart (Volkswagen Bank GmbH) und Norbert Rüscher (Stadtsportbund Braunschweig) (v. li.). Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Philipp Ziebart


Besucherinnen und Besucher, die ihre Bestzeiten lieber auf zwei Rädern abliefern, finden wenige Schritte entfernt elektrische Fahrräder von E-Bike Kasten. Neben zahlreichen Modellen zum Ausprobieren und persönlicher Beratung gibt es dort Informationen von der Polizei Braunschweig zu Fahrsicherheit und Diebstahlschutz und am Sonntag zusätzlich Fahrsicherheitstrainings von der Verkehrswacht Braunschweig. Wen es weniger auf die Straße und stattdessen gen Himmel zieht, kann sich außerdem beim Segelflugverein über das Segelfliegen informieren und einen Flieger begutachten. Für Entspannung ist in der Wolters-Chillout-Zone gesorgt. Mit kühlem Getränk in der Hand können Gäste die Live-Musik im Liegestuhl genießen.

Vereinsvielfalt auf dem Kohlmarkt


Wie vielfältig die Braunschweiger Vereinsszene ist, präsentiert das trendsporterlebnis auf dem Kohlmarkt. „Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr möchten wir den regionalen Vereinen wieder eine Bühne bieten“, erklärt Heinz-Joachim Westphal, Vorstand der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG, die neben der Stadt Braunschweig, dem Stadtsportbund und Hofbrauhaus Wolters den Marktplatz der Vereine unterstützen. Auf dem Marktplatz zeigen sich zehn Vereine auf der Bühne, laden mit Mitmachangeboten zum Ausprobieren ein und helfen mit Informationen unter anderem dabei, den richtigen Verein für sich zu finden. Besucherinnen und Besucher finden hier Vereine für bestimmte Sportarten und Ausrichtungen wie Ju-Jutsu, Turnen, Tanzsport oder Fitness oder Vereine für Familien und Gruppen, die gemeinsam Spaß an der Bewegung haben.

Dass Braunschweiger nicht nur gern, sondern auch erfolgreich Sport treiben, vertreten unter anderem die klassischen Ballsportvereine. Auf dem Schlossplatz bittet Eintracht Braunschweig an die Torwand und sucht die besten Schusstechniken mit Treffergarantien, während kleine Besucherinnen und Besucher sich auf der Hüpfburg auspowern können. Den Platz der deutschen Einheit verwandeln die Basketball Löwen Braunschweig in einen Basketballcourt und laden zum Üben ein. Auf dem Domplatz gibt es mit Football und Cheerleading von den New Yorker Lions und Lacrosse vom Braunschweiger Tennis- und Hockeyclub gleich drei Sportarten zu entdecken, ob beim Wurftraining, auf dem Football-Parcours in voller Ausrüstung, bei den Cheerleadern oder beim Torschusstraining mit dem Lacrosse-Schläger.


mehr News aus der Region