Sie sind hier: Region >

Tritt ins Wespennest - Zwölf Kinder gestochen



Goslar

Tritt ins Wespennest - Zwölf Kinder gestochen


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay

Artikel teilen per:

Clausthal-Zellerfeld. Am Samstag gegen kurz nach 18 Uhr wurde dem Polizeikommissariat Oberharz über die Einsatzleitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst mitgeteilt, dass im Bereich des Waldseebades in Clausthal-Zellerfeld mehrere Kinder durch Wespenstiche verletzt worden seien. Das teilt die Polizei Goslar mit.



Durch die Einsatzleitstelle sei "MANV" ausgelöst worden. Der "Massenanfall von Verletzten" bezeichnet eine Situation, bei der eine große Zahl von Betroffenen versorgt werden muss. Dementsprechend wurde eine Vielzahl von Einsatzkräften (diverse Rettungswagen, Notärzte und Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes) eingesetzt.

Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Laufgruppe eines Sportvereins aus Braunschweig, bestehend aus 18 Kindern und zwei Betreuern, eine Laufeinheit im Bereich Voigtslust/In den Abtshöfen durchgeführt habe. Als dabei ein Kind abseits des Weges in ein Erdwespennest trat, seien diese ausgeschwärmt und stachen insgesamt zwölf der Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren. Nach kurzer Behandlung konnten alle Kinder in die Obhut ihrer Betreuer übergeben werden. Eine nächtliche Überwachung der Verletzten in ihrer Unterkunft wurde durch das DRK gewährleistet. Eine Lebensgefahr habe zu keiner Zeit bestanden.


zur Startseite