Sie sind hier: Region >

Tugba Kacar erhält Chance an einem Hörspiel mitzuwirken



Goslar

Tugba Kacar erhält Chance an einem Hörspiel mitzuwirken


Kreisjugendpfleger Holger Fenker begleitete Tugba Kacar und ihre Familie auch zum Landesentscheid nach Hannover. Foto: Kacar
Kreisjugendpfleger Holger Fenker begleitete Tugba Kacar und ihre Familie auch zum Landesentscheid nach Hannover. Foto: Kacar Foto: Kacar

Artikel teilen per:




Goslar. Für Tugba Kacar, die Sechstklässlerin des Goslarer Ratsgymnasiums, hat es beim Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Hannover leider nicht zum Sieg gereicht.

Die 11-Jährige musste sich einem Kontrahenten aus einem kleinen Dorf bei Osnabrück geschlagen geben. Insgesamt traten beim Landesentschied zehn Schülerinnen und Schüler gegeneinander an. Eine genaue Platzierungsliste wurde von der Jury, die aus vier Kinderbuchautorinnen, einer Deutschlehrerin, der Leiterin der Stadtbibliothek Hannover sowie der Geschäftsführerin einer Buchhandlung zusammengesetzt war, nicht bekannt gegeben. Von den mitgereisten Eltern anderer Teilnehmer erhielt die junge Gymnasiastin jedoch sehr viel Zuspruch. Viele versicherten ihr, dass sie tatsächlich am besten gelesen hätte und eine verdiente Siegerin gewesen wäre. Nichtsdestotrotz hat Tugba Kacar allen Grund zur Freude. Im Anschluss des Wettbewerbs wurde die 11-Jährige von der Vertreterin eines Hörspielverlages angesprochen, die ihr die Teilnahme an einem Hörspiel-Casting anbot. Auch Kreisjugendpfleger Holger Fenker fand im Anschluss an den Wettbewerb ausschließlich lobende Worte für die Gymnasiastin aus Goslar. Er hatte Tugba und ihre Familie wie schon beim Bezirksentscheid begleitet und vor Ort kräftig die Daumen gedrückt. Als Anerkennung für die unumstritten tolle Leistung überreichte er Tugba einen Büchergutschein, ein Notizbuch und einen Schreibstift.


zur Startseite