Sie sind hier: Region >

TV-Produktionsfirma dreht Beitrag für das ZDF im Tiergehege



Wolfsburg

TV-Produktionsfirma dreht Beitrag für das ZDF im Tiergehege


Foto: Förderverein Tiergehege Wolfsburg
Foto: Förderverein Tiergehege Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Eine TV-Produktionsfirma aus Unterföhring bei München war zu Gast im Tiergehege auf dem Klieversberg. Für das ZDF soll für die Sendung terraXpress ein Beitrag zum Thema „Tierdiebstahl“ gedreht werden. Das berichtet der Förderverein Tiergehege Wolfsburg in einer Pressemitteilung.



Normalerweise kümmern sich die Tierpfleger um die Tiere und Marianne Blisse, Vorsitzende des Fördervereins, führt Besucher durch das Tiergehege oder veranstaltet zusammen mit Kindern interessante Nachmittage. Aber an diesem Tag war alles anders, denn diesmal standen sie gemeinsam mit den Tieren im Mittelpunkt. Eine Beitrag zum Thema "Tierdiebstahl" wurde gedreht.

Ungern erinnert sich Marianne Blisse an den Tag, als sie den Anruf erhielt, dass Volieren aufgebrochen und viele Vögel entwendet worden sind. Jedoch gab es kurz nach dem Einbruch erste Meldungen von Bürgern über freifliegende Sonnensittiche. Der oder die Täter haben nach dem Einbruch die entwendeten Vögel frei gelassen und diese flogen im gesamten Stadtgebiet herum. Zum Glück konnten die Tierpfleger, mit Unterstützung von Bürgern, die Vögel nach und nach wieder einfangen.

Tierdiebstähle sind in Deutschland keine Seltenheit. Bei der Recherche nach Tatorten, ist die TV-Produktionsfirma auf den damaligen Diebstahl im Tiergehege auf dem Klieversberg aufmerksam geworden. Gemeinsam wurde ein Drehbuch erarbeitet, um die damaligen Abläufe zu erfassen, damit diese dann gefilmt werden konnten. Für alle war dies ein spannender Tag und neben den Dreharbeiten, blieb noch genügend Zeit, die tolle Atmosphäre im Tiergehege zu genießen.


zur Startseite