Peine

Ü-Kirche mit Puppe Lotta und Daniel in der Löwengrube


Daniel in der Löwengrube: Pastor Dr Sebastian Thier mit Puppe Lotta und Susanne Grobe hielten die Andacht. Foto: Kirchenkreis
Daniel in der Löwengrube: Pastor Dr Sebastian Thier mit Puppe Lotta und Susanne Grobe hielten die Andacht. Foto: Kirchenkreis

Artikel teilen per:

16.05.2017

Peine. Erneut fand am vergangenen Freitag die Ü-Kirche im Familienzentrum Peine statt. Seit fast vier Jahren ersetzt dieses Modell erfolgreich die klassische Kinderkirche an Sonntagvormittagen und ist immer gut besucht.



Alle Besucher trafen sich zunächst auf einen Begrüßungskaffee, Saft und Kekse, bevor es mit dem Bastel- und Spielangebot losging.

„Im Familienzentrum haben wir vier Kreativstationen aufgebaut. Da das Thema der Ü-Kirche sich um die Geschichte von Daniel in der Löwengrube drehte, ging es auch beim Basteln darum. So konnte man Löwengesichter, Schachteln mit Löwenmotiv, Königskronen und Freundschaftsbänder basteln“, zählt Pastor Dr. Sebastian Thier auf. Eine fünfte Station gab es draußen im Garten. Dort hatten zwei Teamer einen Vertrauensparcours aufgebaut.
In der abschließenden Andacht mit Puppe Lotta erzählte Pastor Dr. Thier die Geschichte Daniels, in der es um wahre Freundschaft geht.

Die Ü-Kirche endete mit einem gemeinsamen Abendessen aller Teilnehmer. Puppe Lotta genießt nun erst einmal ihre Sommerferien. Nächster Termin nach der Sommerpause ist Freitag, 1. September, von 16.45 bis 19 Uhr im Familienzentrum Peine an der Breslauer Straße 9. Dann findet die Ü-Kirche bereits zum 20. Mal statt. Das Thema wird noch nicht verraten – schließlich steht das Ü in Ü-Kirche für Überraschung.


zur Startseite