Über 2000 neue Fälle: Corona-Inzidenz in der Region bei knapp 500

Der Corona-Trend von gestern setzt sich fort. In fünf Städten ist die Inzidenz auf über 500 gestiegen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Am heutigen Freitag liegt die durchschnittliche Inzidenz in unserer Region nach den Angaben des Robert-Koch-Institutes bei nun 497,175 (gestern 414,77 / Vorwoche 347,4). Im Land liegt ist der Wert hingegen gesunken auf 344,7 (399,6 / 328). Deutschlandweit beträgt die 7-Tage-Inzidenz 466 (379,6 / 294,7).


Lesen Sie auch: Corona-Inzidenz im Land knapp bei 400: Auch in Städten der Region gestiegen


In allen Städten ist die Inzidenz gestiegen. Es wurden vom RKI insgesamt 2007 neue Fälle gemeldet. Hinzu kommen fünf Todesfälle im Zusammenhang mit Corona, drei davon in Goslar, zwei in Braunschweig.

Inzidenz über 500 in fünf Städten


Wie in den Tagen zuvor weist Wolfenbüttel die höchste Inzidenz aus und erreicht beinahe die 600. Der Wert liegt am heutigen Freitag bei 584,6 (Vortag 530,1 / Vorwoche 400,1). Hier kamen 178 neue Fälle hinzu. Dicht gefolgt wird Wolfenbüttel durch Goslar, hier liegt der Wert bei 556,5 (405,8 / 369,3). Es sind 301 neue Fälle gemeldet worden. In Peine ist die Inzidenz auf 535,9 gestiegen mit 239 neuen Fällen (406,7 / 347,5). Braunschweig hat ganze 548 neue Fälle und kommt damit auf eine Inzidenz von 518,4 (370,1 / 324,3). Helmstedt lieg bei 514,3 (438,8 / 375,4) mit 114 neuen Fällen.

Der Wert in Gifhorn liegt unter den fünf genannten Städten. Hier beträgt die Inzidenz 485,6 (359,7 / 369,3). Es sind 368 Fälle hinzugekommen. Salzgitter hat nun ebenfalls zugelegt, hier sah die Situation in den vergangenen Tagen entspannter aus - jetzt beträgt die Inzidenz 431,1 mit 175 gemeldeten Neuinfektionen (312,5 / 273,9). Bislang bildete Salzgitter in unserer Region oft das Schlusslicht, wurde jetzt aber abgelöst durch Wolfsburg mit einer Inzidenz von 351 (345,3 / 319,5). Hier wurden nur 84 Fälle gemeldet.

Situation in den Krankenhäusern


Auch die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz ist angestiegen. Sie lag zuvor bei 8 und erreicht nun 8,6 (Vorwoche 5,7). Die Intensivbettenbelegung mit Corona-Infizierten im Land liegt bei 2,4 Prozent (2,2). Auf den Intensivstationen unserer Region liegen nach DIVI Intensivregister aktuell drei positiv getestete Patienten. Davon müssen keine beatmet werden. Gestern waren es ebenfalls drei. Vor einer Woche waren es noch sieben, drei davon beatmet. Untergebracht sind die Corona-Patienten in Braunschweig, Salzgitter und Peine - sie müssen nicht beatmet werden.


mehr News aus der Region