Wolfenbüttel

Über 30 Filme zum Strahlenschutz - BfS mit eigenem YouTube-Channel



Artikel teilen per:

05.12.2013


Über 30 Filme zum Strahlenschutz sind ab sofort auf der Video-Platform „YouTube“ abrufbar: Unter www.youtube.com/user/bfsbund finden Nutzer eine Liste aller Videos. Das Filmangebot umfasst die Endlager Konrad und Morsleben sowie die Schachtanlage Asse, zu der es die meisten Videos gibt.

Darüber hinaus antwortet das Medienangebot auf grundlegende Fragen des Strahlenschutzes, etwa ob elektromagnetische Strahlung gesundheitsschädlich ist. Ein Thema, das gerade in Norddeutschland wegen der geplanten Hochspannungstrasse von Wahle (Peine) nach Mecklar (Hessen) bei besorgten Bürgern für Fragen sorgt.

Ebenfalls Thema ist das natürlich vorkommende Edelgas Radon und seine gesundheitlichen Gefahren. Ähnlich wie beim Beitrag zur elektromagnetischen Strahlung wurde hier der Film mit einem laienverständlichen und anschaulichen Trickfilm aufbereitet.

Das Bundesamt für Strahlenschutz möchte so über die eigenen Internet-Angebote hinaus noch mehr Nutzer erreichen. Die Videos sind zum größten Teil mit Untertiteln versehen.


zur Startseite