whatshotTopStory

Überführt: Bauschaum-Schmierer posten Foto im Internet

Straßen, Wege, Verkehrsschilder, Fahrzeuge und das Gebäude der DLRG wurden Opfer der Attacken.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

30.07.2020

Vienenburg. Mitte der letzten Woche wurden Straßen, Wege, Verkehrsschilder, das Gebäude der DLRG am Vienenburger See und Fahrzeuge in Vienenburg von Unbekannten mit Bauschaum besprüht. Ein Foto in einem Sozialen Netzwerk im Internet brachte die Polizei auf die Spur der Täter, wie diese jetzt in einer Pressemitteilung berichtet.



Zunächst habe festgestellt werden können, dass sich die "Spur" der Besprühungen von der Stadionstraße über die Nordseite des Vienenburger Sees bis nach Wiedelah hinzog. Durch einen aufmerksamen Bürger habe die Polizei Vienenburg den Hinweis erhalten, dass in einem sozialen Medium im Internet ein Bild eingestellt war, welches einen jungen Mann zeigte, der sich mit einer Bauschaumkartusche mit Sprühlanze vor dem DLRG-Haus am Vienenburger See darstellte. Somit liege ein konkreter Tatverdacht gegen eine Person vor. Ein weiterer Hinweis habe auf eine
Person hingewiesen, welche mit Bauschaum aus einem Fenster gesprüht hatte. Diese Person habe im Rahmen der Maßnahmen die Tat zugegeben und übergab ohne zu Zögern den Beamten das Corpus Delicti. Er habe auch zugegeben, der Fotograf der Fotos gewesen zu sein.

Die Gegenstände wären von einer Baustelle in der Stadionstraße in Vienenburg entwendet worden. Auf die Männer würden nun einige Anzeigen zukommen sowie die entsprechenden Rechnungen der Geschädigten.

Einen Hinweis gibt die Polizei darüber hinaus noch an die Personen, die die sozialen Medien jetzt nach diesen Bildern durchsuchen - Sie wären bereits wieder entfernt worden.


zur Startseite