Sie sind hier: Region >

Unfallbilanz am Mittwochmorgen: Zwei Unfälle und fünf Verletzte



Peine

Unfallbilanz am Mittwochmorgen: Zwei Unfälle und fünf Verletzte


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Kai Baltzer

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Am heutigen Mittwochmorgen kam es zu gleich zwei Verkehrsunfällen mit einem schwer und vier leicht verletzten Personen, berichtet das Polizeikommissariat Peine.



Gegen 8.30 Uhr, kam es auf der Kreuzung B 494 / L 413, am sogenannten "Deutschen Kaiser" zu einem Verkehrsunfall. Ein 83-jähriger Autofahrer aus Hohenhameln wollte von Equord kommend nach links in Richtung Hofschwicheldt abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden, vorfahrtberechtigten Wagen einer 23-jährigen Ilsederin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Neben dem 83-Jährigen, wurden auch zwei 50 und 49 Jahre alte Mitfahrer der Ilsederin leicht verletzt. Die 23-Jährige, sowie ein vier Jahre altes Kind blieben unverletzt. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrbahn in Richtung Hofschwicheldt musste für Bergungsarbeiten für zirka eine Stunde gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.



Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es gegen 7 Uhr auf der B1 zwischen den Ortschaften Vechelde und Denstorf. Der Fahrer eines VW Tiguan befuhr die B1 von Vechelde in Richtung Denstorf, als er aus noch unbekannten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn fuhr und dort seitlich gegen einen LKW prallte.

Der Tiguan-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Braunschweiger Krankenhaus. Der 46-jährige LKW-Fahrer aus Lauta wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Klinikum Peine gebracht. Die B1 war während der Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf zirka 70.000 Euro.


zum Newsfeed