Sie sind hier: Region >

Unfallverursacher rammten Autos und verschwanden



Unfallverursacher rammten Autos und verschwanden

Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Marvin König

Peine. Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, kam es in Wendeburg und Hohenhameln zu Unfallfluchten. Zu beiden Fällen werden nun Zeugen gesucht.



Am Samstagmittag, den 31.10.20 wurde angezeigt, dass ein bislang unbekannter Unfallbeteiligter in Wendeburg Am Maibusch in der Zeit zwischen Montag, 26.10.2020, 18 Uhr und Mittwoch 28.10.2020, 8 Uhr einen parkenden Audi A 4 einer 32-jährigen aus Wendeburg beschädigt und sich anschließend von der Unfallörtlichkeit in unbekannte Richtung entfernt hatte. Am Rückstrahler und der Stoßstange des geparkten Autos entstand eine Schadenshöhe von 600 Euro.

Am Samstag, den 31.10.2020 um 22:30 Uhr beobachtete ein aufmerksamer 60-jähriger Zeuge aus Hohenhameln in der Weberstraße, wie es in seiner Straße einen Zusammenstoß zwischen einem unbekanntem weißen Transporter und einem geparkten Daimler-Benz einer 50-jährigen Anwohnerin kam. Der Verursacher entfernte sich mit dem weißen Wagen unerkannt, bevor der Zeuge das Kennzeichen erkannte. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Mögliche andere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei im Ilsede unter Telefonnummer 05172-370750 in
Verbindung zu setzen.


zum Newsfeed