Sie sind hier: Region >

Unfassbar: Wer hat das Cap des toten 17-Jährigen gestohlen?



Braunschweig

Unfassbar: Wer hat das Cap des toten 17-Jährigen gestohlen?

von Werner Heise


Foto: privat

Artikel teilen per:




Braunschweig. Als wäre der rätselhafte Todesfall des 17-jährigen Braunschweiger Schülers (BraunschweigHeute.de berichtete mehrfach) an sich nicht schon schlimm genug, jetzt werden Familie und Freunde auch noch mit einem Diebstahl von der Trauerstelle konfrontiert.

Am Ort des Geschehens wurden nicht nur Kerzen und Bilder, sondern auch ganz persönliche Andenken niedergelegt. Hierzu zählt ein ganz besonderes Cap des Jungen, welches seit gestern verschwunden ist.


"Bitte bring es zurück"



Im sozialen Netzwerk Facebook wird ein Aufruf aus dem Angehörigen-Kreis des Verstorbenen geteilt, der fragt, wer das Cap gesehen hat und appelliert: "Bitte bring es zurück!"
Selbstverständlich ginge es nicht um den materiellen, sonder viel mehr um den ideellen Wert.



Wem dieses Cap seit gestern bei jemandem aufgefallen ist, der seither nicht in dessen Besitz war, wird gebeten daraufhin zu wirken, dass das Cap wieder an die Trauerstelle an der Graffiti-Brücke am Ringgleis gelangt.

Lesen Sie auch:


- Tod eines 17-Jährigen: Dieser Fall bewegt Braunschweig
- Tod eines 17-Jährigen – Polizei hat neuen Ermittlungsansatz
- Rätselhafter Tod wirft neue Fragen auf – Steht ein Einbruch im Zusammenhang?
- Schüler starb an Schädel-Hirn-Trauma - Polizei tappt weiterhin im Dunkeln
- Warum? 17-Jähriger verstorben


zur Startseite