Sie sind hier: Region >

United Kids Foundations unterstützt "Gewaltfrei Lernen"



Braunschweig

United Kids Foundations unterstützt "Gewaltfrei Lernen"


Die United Kids Foundations unterstützt das Projekt "Gewaltfrei Lernen". Foto: Foto: Peter Sierigk
Die United Kids Foundations unterstützt das Projekt "Gewaltfrei Lernen". Foto: Foto: Peter Sierigk Foto: Peter Sierigk

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ausgrenzung, Mobbing und körperliche Gewalt gehören an vielen Schulen zum Alltag. Dagegen bietet „Gewaltfrei Lernen“ ein pädagogisches Präventionskonzept. Es vermittelt Abwehrstrategien und schult soziale Kompetenz. Die Grundschule Völkenrode/Watenbüttel hat damit beste Erfahrungen gemacht.



Das Projekt wird von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, unterstützt. "Ausgrenzung, Mobbing und Gewalt sind leider Phänomene, die keine Altersgruppe in unserer heutigen Gesellschaft verschonen. Gewaltstatistiken, ob bundesweit oder auch für unsere Region, verstören mich immer wieder aufs Neue. Ich kann nicht verstehen, wie brutal und herzlos Menschen teilweise miteinander umgehen. Und wenn ich mich mit Lehrern unterhalte, höre ich tatsächlich oft auch von zunehmender Gewalt unter Kindern auf dem Schulhof", so Jürgen Brinkmann Vorstandsvorsitzender der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg.

"Diplom-Sportlehrerin Sybille Wanders, die das Konzept "Gewaltfrei Lernen" erfunden hat, habe ich zwar nicht persönlich kennengelernt, aber ich kann mir nach den Eindrücken aus dem Video sehr gut vorstellen, wie sie die Kinder mit ihrer Ansprache und ihrer Methode erreicht. Sie zeigt ihnen auf, wie Konflikte gewaltfrei gelöst werden können. Mit Freude habe ich die Aussagen in dem Bericht registriert, wonach das Projekt nicht nur das Schulklima verbessert hat, sondern auch bis nach Hause in die Familien hinein positiv wirkt. Ich bin überzeugt, dass Kinder, die in frühen Jahren ein Konflikttraining absolviert haben, auch später als junge Erwachsene eine größere Gelassenheit und Souveränität bei drohenden Streits an den Tag legen. Solchen Situationen aus dem Weg zu gehen, wie "Gewaltfrei Lernen" den Kindern empfiehlt, ist eine gute Strategie. Ich würde mir wünschen, dass das noch viel mehr Menschen könnten - so wie die Kinder der Grundschule Völkenrode/Watenbüttel", erklärt Brinkmann abschließend.


Wie man dieser erschreckenden Entwicklung begegnen kann, zeigt das Video das in der Grundschule Völkenrode/Watenbüttel aufgenommen wurde. Dort ist das erfolgreiche Präventionskonzept "Gewaltfrei Lernen" bereits etabliert.

https://youtu.be/QPuVNQIXZ8Q


zur Startseite