Sie sind hier: Region >

Unwetter in Baddeckenstedt: "Schlammlawine" reisst sogar Autos fort



Unwetter in Baddeckenstedt: "Schlammlawine" reisst sogar Autos fort

Insgesamt vier Stunden waren sieben Ortswehren im Einsatz.

Dieses Fahrzeug wurde durch die Schlammmassen einfach auf den Bürgersteig getragen.
Dieses Fahrzeug wurde durch die Schlammmassen einfach auf den Bürgersteig getragen. Foto: Feuerwehr Baddeckenstedt

Baddeckenstedt. Ein extremes Unwetter mit heftigen Starkregen hat am Sonnabendnachmittag in der Samtgemeinde Baddeckenstedt zu einigen vollgelaufenen Kellern und überflutete Straßen geführt. Hierüber berichten die Feuerwehren der Samtgemeinde Baddeckenstedt in einer Pressemitteilung. Insgesamt vier Stunden seien die Einsatzkräfte beschäftigt gewesen.



In den Ortschaften Sehlde, Heere, Baddeckenstedt, Rhene, Binder und Oelber hatten die Feuerwehreinsatzkräfte alle Hände voll zu tun: Sie mussten vollgelaufene Keller auspumpen und überflutete Straßen absichern. Vielerorts lief der Schlamm von den teilweise noch frisch bestellten Feldern durch die Ortschaften und Landstraßen.

Einige Straßen wurden durch Schlamm völlig verwüstet.
Einige Straßen wurden durch Schlamm völlig verwüstet. Foto: Feuerwehr Baddeckenstedt




Besonders massiv waren die Auswirkungen im Ortsgebiet Oelber. Dort wurde ein parkendes Fahrzeug durch die Schlammmassen mitgerissen. Hier konnte nur mit schwerem Gerät aufgeräumt werden: Die Einsatzkräfte reinigten die Ortslage mithilfe eines eingesetzten Radladers und Tanklöschfahrzeugen. Auch in den anderen Ortschaften wurden die Feuerwehren bei den Aufräumarbeiten durch Landwirte unterstützt. Koordiniert wurden die unterschiedlichen Schadensstellen durch die Feuerwehreinsatzleitung am Standort Sehlde. Neben den 90 Feuerwehrkräften aus insgesamt sieben Ortswehren waren auch die Polizei, der Wasserverband Peine, das Ordnungsamt der Samtgemeinde und ein Spülfahrzeug im Einsatz. Nach gut vier Stunden waren alle Einsatzorte abgearbeitet und die Feuerwehren konnten einrücken.


zum Newsfeed