whatshotTopStory

Urban Gardening - die Altstadt soll grüner werden

von Robert Braumann


Urban Gardening in Braunschweig, Projektleiterin Ursula Hellert bepflanzt symbolisch den ersten Reissack, Foto: Hüttermann
Urban Gardening in Braunschweig, Projektleiterin Ursula Hellert bepflanzt symbolisch den ersten Reissack, Foto: Hüttermann Foto: Hüttermann

Artikel teilen per:

19.05.2016




Braunschweig. Vom 1. bis 5. Juni 2016 wird in Braunschweig von rund 300 Jugendlichen Politik diskutiert und präsentiert. Denn unter dem Motto „Gib dem Leben Raum- eine Welt für alle“ veranstaltet das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. am Standort in Braunschweig seine Politischen Projekttage. In diesem Zusammenhang soll es in der Altstadt zu einem ungewöhnlichen "Pflanzprojekt" kommen.

Zusammen mit Kooperationspartnern vor Ort werden zu den Projekttagen Aktionsbündnisse gegründet. Eine Vielzahl von Veranstaltungen wird es vor allem am Samstag, 4. Juni, und Sonntag, 5. Juni, geben. Ein besonderes Aktionsbündnis ist das Projekt Urban Gardening in Braunschweig. "Städte wiesen bereits im Mittelalter Viertel auf, in denen frisches Obst und Gemüse produziert wurden, die für die Versorgung der Stadtbevölkerung notwendig waren", beschreibt Ursula Hellert, Projektleitung und Gesamtleiterin im CJD Braunschweig, die Bedeutung des Projekts. Aktuell gewinne das Thema wieder zunehmend an Bedeutung, Grund dafür sei der urbanen Bevölkerungswachstums bei gleichzeitiger Reduktion landwirtschaftlicher Anbauflächen. In vielen Städten sind auf Hochhäusern oder in freien Ecken bereits "Grüne Inseln" entstanden.

Paten gesucht


Um den Braunschweiger Bürgern den Nutzen von Urban Gardening zu veranschaulichen, füllen teilnehmende Jugendliche der Politischen Projekttage am 01. Juni insgesamt 60 Reissäcke mit Kompost und Erde, pflanzen darin regenfeste Nutzpflanzen wie Kohlrabi, Kürbis oder Kräuter und bringen die Säcke zum Bankplatz und Wollmarkt sowie zum Amalienplatz hinter den Schlossarkaden. Für das Projekt werden allerdings noch Paten gesucht, vor allem für das regelmäßige Gießen. Die Paten werden auf Wunsch namentlich auf den Reissäcken sowie den Online-Präsenzen der Projekttage genannt. Die Anmeldungen für die Patenschaft können unter gardening@cjd-braunschweig.de oder Telefon, 0531 7078 112 erfolgen.


zur Startseite