Sie sind hier: Region >

Uwe Lagosky besucht Kalkwerk in Münchehof



Wolfenbüttel

Uwe Lagosky besucht Kalkwerk in Münchehof


Gerrit Dombrowski, Uwe Lagosky, Bernd Röwert beim Besuch der Kalkwerke in Münchehof. Foto: Privat
Gerrit Dombrowski, Uwe Lagosky, Bernd Röwert beim Besuch der Kalkwerke in Münchehof. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:




Seesen. Zusammen mit der Seesener CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Sabine Wendt, besuchte der Bundestagsabgeordnete Uwe Lagosky die Fels-Werke in Seesen Münchehof. Seit 1938 baut das Unternehmen hochwertige Kalksteine im Tagebau Winterberg ab und veredelt diese in Münchehof zu Kalk- und Kalksteinprodukten.

Sie finden im Straßenbau, in der Putz- und Mörtelindustrie, in der Eisen- und Stahlindustrie sowie im Umweltschutz Verwendung. Die Fels-Werke GmbH gehört europaweit zu den führenden Anbietern von Kalk und Kalkstein. Laut Geschäftsführer Gerrit Dombrowski wurde in den letzten Jahren viel Energie in die Modernisierung des Unternehmens investiert. Neben gezielter Forschung in Effizienzsteigerungen, lag dabei ein Fokus auf Aspekte des Umwelt- sowie Arbeitsschutzes. 2015 erhielt die Fels-Werke GmbH den deutschen Arbeitsschutzpreis für einen staubfreien Mörtel (Mörtelpellets).


Lagosky, der im Deutschen Bundestag Berichterstatter der CDU/CSU-Fraktion für Arbeitsschutz ist, merkte im Anschluss der Führung an: „Bei den Fels-Werken werden Forschung und Entwicklung groß geschrieben. Sie sind die Grundlage für Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit. Mit dem staubfreien Mörtel kann der Gesundheitsschutz für Arbeitnehmer verbessert werden.“


zur Startseite