Sie sind hier: Region >

Uwe Lagosky: "Warum nicht eine Ausbildung im Gartenbau?"



Wolfenbüttel

Uwe Lagosky: "Warum nicht eine Ausbildung im Gartenbau?"


Von links: Friedhelm Rollwage, Thomas Rollwage, Lukas Rollwage, Uwe Lagosky, Helena von Cramm, Robert Pake und Henning Sannemann beim Besuch der Baumschule.
Von links: Friedhelm Rollwage, Thomas Rollwage, Lukas Rollwage, Uwe Lagosky, Helena von Cramm, Robert Pake und Henning Sannemann beim Besuch der Baumschule. Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Baddeckenstedt. Als abschließende Station auf seiner Sommertour durch seinen Wahlkreis Salzgitter/Wolfenbüttel, besuchte Uwe Lagosky den Gartenbaubetrieb Rollwage in Baddeckenstedt.

Der alteingesessene Familienbetrieb wird heute von den Gebrüdern Rollwage geleitet und besteht aus einer Gärtnerei und einer Baumschule. Vorgestellt wurde der Betrieb von Thomas und Elke Rollwage, Gärtnereileiter sowie Friedhelm Rollwage, Leiter der Baumschule. Anwesend waren zudem Helena von Cramm, Vorsitzende des CDU Ortsverbandes Baddeckenstedt, Henning Sannemann, Präsident des Wirtschaftsverbandes Gartenbau e.V. und Robert Pake, Vizepräsident des Wirtschaftsverbandes Gartenbau e.V.. In dem gemeinsamen Gespräch ging es hauptsächlich um das Berufsbild des Floristen und Landschaftsgärtners. Familie Rollwage wies dabei auf die geringe Bewerberanzahl auf die Ausbildungsplätze hin. "Egal ob Gärtnerei oder Baumschule, das Interesse der Jugend fehlt an diesen Ausbildungsberufen", so Lukas Rollwage. "Dabei sind gute Aufstiegschancen gegeben, was aber viele nicht wissen", ergänzte Sannemann. "Es ist ein Beruf, der handwerkliches Geschick und ein Händchen für die Natur bedarf. Ich möchte dafür werben, dass sich Jugendliche durch Praktika ein Bild von dem Beruf des Gartenbauers machen", sagte Lagosky.


zur Startseite